11 Orte in Köln, an denen ihr vegane Pizza bekommt

Während es in vielen kleineren Städten maximal ein bis zwei vegetarische Optionen auf der Karte gibt, findet man in Köln inzwischen immer mehr Restaurants, die neben vegetarischen auch vegane Gerichte anbieten. Und auch auf Pizza müssen Veganer*innen in Köln nicht verzichten. Wir haben euch auf Instagram gefragt, in welchen Restaurants ihr den italienischen Klassiker verspeist – hier schmeckt euch und uns die vegane Pizza besonders gut:

1

© Nicola Dreksler Pizza wie in Neapel in der Antica Pizzeria Nennillo

Wer auf neapolitanische Pizza – mit fluffig dickem Rand und dünnem Boden – steht, für den ist das Nennillo in der Südstadt der Place-to-be. Der kleine Laden am Severinswall arbeitet mit besten Zutaten und die kommen allesamt direkt aus Bella Italia, außer dem Gemüse natürlich – das kommt aus der Region, der Nachhaltigkeit zuliebe. Von einer klassischen Margherita bis hin zur üppig belegten Südstadt-Pizza bekommt ihr hier verschiedenste Varianten. Wir schwören – wie viele Veganer*innen auch – auf die "Quattro Vegani". Die vegane Pizza mit Tomaten, roter Ofenpaprika, Baby-Artischocken, Baby-Mangold, Mandelparmesan und Cashew-Ricotta wird bei über 500 Grad im eigens in Italien angefertigten Ofen gebacken. Einfach nur lecker!

2

© Nicola Dreksler Dünner Boden, leckerer Belag bei Pizza Mia

Pizza Mia an der Venloer Straße gehört zweifelsohne zu den Lieblings-Pizzerien der Ehrenfelder*innen. Die wenigen Plätze in und vor dem kleinen Laden sind fast immer belegt, sodass man sich hier am besten auf eine Pizza-to-go einstellt. Die ist nicht nur schnell zubereitet, sondern auch richtig lecker – mit dünnem Boden, knusprigem Rand und leckerem Belag. Der Klassiker aus dem Steinofen kommt hier ohne großen Schnickschnack daher und überzeugt sowohl geschmacklich als auch preislich. Und das Beste: Jede vegetarische Pizza könnt ihr durch pflanzlichen Käse in eine vegane Pizza verwandeln.

3

© Nicola Dreksler Pizza und Cocktails im Little Italy 677

Wer vermutet, dass das „Little Italy 677“  ein weiteres italienisches Restaurant ist, der irrt. Das Little Italy 677 ist viel mehr als das – nämlich Deutschlands erstes Italo-Americano-Restaurant. Hier treffen italienische Klassiker auf US-Einflüsse: Antipasta auf Fries and Cheese, traditionelle Pasta auf Mac’n’Cheese und herkömmliche Pizza auf die frittierte Variante Pizza Fritta. Und auch Veganer kommen im Little Italy 677 voll und ganz auf ihre Kosten: Jede Pizza kann individuell und mit veganem Käseersatz belegt werden. Aber auch die Cocktails sind hier richtig lecker – und reichen vom Gin Fizz über den Pink Elephant bis hin zum Frozen Margarita. Während der täglichen Happy-Hour-Zeiten von 18 bis 20 Uhr und ab 23 Uhr kosten die Cocktails übrigens nur fünf Euro. 

4

© Christin Otto Echt neapolitanische Pizza bei 485Grad in der Südstadt

Im 485Grad ist das Rezept für den Pizzateig ein ganz besonderes: 72 Stunden muss er ruhen, bevor er verarbeitet wird, die Zutaten kommen aus der Region und um den einzig wahren neapolitanischen Genuss zu erzeugen, wird die Pizza bei 485Grad für nur 60 Sekunden im Steinofen gebacken. An dem Ergebnis scheiden sich die Geister. Manche reden von der besten Pizza der Welt, andere beschweren sich über die spezielle Konsistenz, die mehr luftig-weich als knusprig-kross daher kommt. Wer sich für diese Art des Bodens begeistern kann, der kann dann wiederum zwei andere Lager unter einen Hut bringen: Veggies und Fleischfresser. Auf der Karte findet ihr nämlich nicht nur vegetarische Optionen, sondern sogar drei vegane Pizzen. Fleischfresser dürfen sich auf Zutaten wie Chorizo oder Fenchel-Salami freuen.

5

© Christin Otto Vegane Pizza in der Pizzeria Sorrentino im Griechenmarktviertel

Eine italienische Pizzeria, die fast all ihre Pizzen auch als vegane Variante anbietet, hat Seltenheitswert. Bisher. Im Griechenmarktviertel ist genau das nämlich seit Ende 2018 Realität – und zwar in der Pizzeria Trattoria Sorrentino. Mitten im Laden findet sich ein Board, auf dem ausschließlich vegane Cucina aufgelistet ist, allen voran Pizza. Von Salami-Paprika und Hähnchen-Funghi über Thunfisch-Spargel bis hin zu Bacon-Steinpilz gibt es hier die verschiedensten Pizzen ganz ohne tierische Zutaten, dafür aber mit veganen Ersatzprodukten. Auch die vegetarischen Pizzen von der Standard-Karte können auf Wunsch allesamt vegan zubereitet werden. Ein Traum für Veganer!

6

© NeoNeo Mehrkornteig-Pizza á la Napoli-Style im NeoNeo

Pizza geht für viele einfach immer. Wer den italienischen Klassiker mal etwas anders probieren will, der sollte im NeoNeo vorbeischauen. Dort gibt es das Ganze nämlich nicht nur mit Weizenteig-, sondern auch mit Mehrkornteigboden – und den findet man tatsächlich in den wenigsten Pizzerien. Serviert wird die Pizza im Napoli-Style, also mit dünnem Boden und fluffig-teigigem Rand mit dem typischen Leopardenmuster, das entsteht, wenn die Pizza kurz und in extremer Hitze gebacken wird. In Sachen Belag könnt ihr euch selbst etwas zusammenbasteln – oder ihr nehmt einfach einen der NeoNeo-Klassiker wie die Rustica mit Parmigiono und Rucola. Lecker!

7

© André Beltrame | Pexels Glutenfreie und vegane Pizza bei Mimmo & Santo

Wer unter Zöliakie leidet oder sich vegan ernährt und trotzdem nicht auf die italienische Küche verzichten mag, ist in der Pizzeria Mimmo & Santo an der Neusser Straße in Nippes goldrichtig. Die Speisekarte enthält nämlich spezielle, glutenfreie und vegane Angebote. So werden beispielsweise die glutenfreien Pastasorten aus Mais-, Buchweizen- oder Reismehl und der Pizzateig aus Buchweizenmehl hergestellt. Hygienevorschriften werden in der Küche strengstens beachtet und die glutenfreien Bestellungen werden separat zu den anderen Gerichten zubereitet.

9

© Eat Italian Hausgemachte Pasta und Pizza Bianca bei Eat Italian

Fans der italienischen Küche, die stylishes Ambiente genauso schätzen wie hausgemachte Pasta, sind im Eat Italian an der Flandrische Straße im Belgischen Viertel richtig. Auf der Speisekarte findet ihr jede Menge Kohlenhydrate in Form von Pizza und Pasta. Aber auch Vorspeisen wie Bruschetta und Vitello Tonnato könnt ihr hier ordern. Nicht zu vergessen die Desserts: Wie wär's noch mit einem Tiramisu oder einer Panna Cotta zum krönenden Abschluss? Übrigens: Auch Veganer werden in diesem Restaurant fündig. Die vegane Pizza ist beispielsweise mit Tomatensauce, Avocado, Rucola und Cherrytomaten belegt. Liebhabern von heller Sauce empfehlen wir hingegen die Pizza Bianca – nicht jedermanns Sache, aber wir lieben sie.

9

© Brenna Huff | Unsplash Vegane Pizza und Pasta bei Diana in Deutz

Das Restaurant Diana an der Deutzer Freiheit ist ein echter Geheimtipp auf der Schäl Sick. Eure Pizza und Pasta könnt ihr hier nämlich auf einer romantischen Außenterrasse genießen. Dank des integrierten Wintergartens ist es dort sogar in der kalten Jahreszeit gemütlich. Neben der klassischen Karte hat das Restaurant Diana übrigens auch eine Karte für Vegetarier*innen und Veganer*innen in petto. Gegen einen Aufpreis von zwei Euro bekommt ihr außerdem jede der leckeren Pizzen mit veganem Käse serviert – sehr empfehlenswert!

10

© Toscanini Toscanini – die vielleicht beste Pizza der Stadt

Zuallererst sei gesagt: Wer im Toscanini essen gehen möchtet, sollte vorab unbedingt einen Tisch reservieren. Bei diesem Italiener ist es nämlich selbst unter der Woche oft voll. Aber das spricht natürlich nur für sich. Denn dieses Restaurant ist nicht umsonst so beliebt. Die Toscanini-Pizza ist in ganz Köln bekannt und so manch einer schwört, es sei die beste der Stadt. Übrigens könnt ihr eure Pizza auch vegan bestellen. Die Portionen sind riesig und das Essen ist immer frisch zubereitet. Neben der tollen Pizza gibt es außerdem knackige Salate, frischen Fisch, handgemachte Pasta und eine ausgewählte Weinkarte. Unter der Woche bietet das Toscanini zwischen 12 und 14.30 Uhr zudem ein täglich wechselndes Drei-Gang-Mittags-Menü für schmale 11,40 Euro an.

11

© Sarah Shaffer | Unsplash Pizza bestellen bei New York Pizza

An Abenden, an denen man das Haus unter keinen Umständen mehr verlassen möchte und obendrauf noch viel zu faul zum Kochen ist, ist New York Pizza die richtige Adresse. Der Lieferservice hält nicht nur die klassischen, sondern auch vegane Pizzen für euch bereit. Wer‘s scharf mag. bestellt sich am besten die "Vegan Hot Veggie Pizza" mit veganem Käse, roten Zwiebeln, Paprika, Kirschtomaten, Jalapeños und Knoblauchöl auf dem Rand. Und wer auf veganen Fleichersatz nicht verzichten mag, wird mit der "Vegan Shawarma Pizza" – bestehend aus veganem Käse, rote Zwiebeln, veganem Shawarma und Knoblauchswirl – glücklich

Noch mehr vegane Foodspots

Veganes Eis
Zum Glück gibt es in Köln so einige Eisdielen, die eine tolle Auswahl an veganen Sorten bereithalten – manche von ihnen legen mit veganen Waffeln und veganer Sahne sogar noch eins drauf.
Weiterlesen
Veganes Junkfood
Nein, veganes Essen ist nicht ausschließlich gesund – auch dem Heißhunger auf Junkfood können Veganer*innen problemlos nachgehen. Kölns Gastro-Landschaft hat da so einiges zu bieten.
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!