Ausflugsvergnügen: 11 Gründe, warum Schloss Dyck einen Besuch wert ist

Auf der Suche nach den besten Ausflugszielen in und um Köln haben wir ein royales Schmuckstück entdeckt: Schloss Dyck. Das imposante Wasserschloss liegt etwa 30 Kilometer und somit gerade mal eine gute halbe Stunde Fahrt von Köln entfernt. Das Beste: Selbst an Wochenenden geht es hier vergleichsweise relaxed zu. Das Areal samt Park ist nämlich so groß, dass sich auch größere Besucherzahlen schnell verlaufen. Ein weiterer Grund ist der Eintritt – mit acht Euro leider kein Schnäppchen.

Wenn euch weder Kosten noch Fahrt (die Anreise mit der Bahn ist leider eher müßig) abhalten, dann haben wir hier 11 Gründe, warum Schloss Dyck definitiv einen Besuch wert ist. Und als kleines Extra verraten wir euch, wie ihr daraus direkt noch eine stattliche Wanderung machen und gleich zwei Schlösser sehen könnt.

1. Ihr könnt euren Ausflug im idyllischen Liedberg starten

Schloss Dyck liegt in Jüchen – einem kleinen Städtchen südöstlich von Mönchengladbach. Natürlich könnt ihr direkt dorthin fahren und vor Ort parken. Oder: Ihr seid kleine Schlaufüchse und startet ganz in der Nähe in Liedberg – einem pittoresken Stadtteil von Korschenbroich. Auf den Parkplätzen neben dem Liedberger Friedhof könnt ihr entspannt euer Auto abstellen. Nur wenige Meter weiter erwartet euch urig-dörflicher Charme samt Fachwerkhäusern und Aussichtsturm.

© Christin Otto
© Christin Otto

2. Ihr bekommt gleich zwei Schlösser zu sehen

Wenn ihr euren Ausflug in Liedberg beginnt, bekommt ihr gleich zwei Schlösser zu sehen. Euer Weg führt euch nämlich an Schloss Liedberg vorbei – einer Burg aus dem 14. Jahrhundert, die inzwischen komplett saniert wurde. Der neue Eigentümer arbeitet und wohnt hier. Besucher*innen dürfen zum Tag des offenen Denkmals vorbeischauen.

© Christin Otto

3. Ihr wandert durch Wald und Wiesen

Von Schloss Liedberg aus lauft ihr in Richtung Pfadfindergrad – dabei führt euch euer Weg durch den wunderschönen Liedberger Wald, der geradezu verwunschen wirkt. Über den Bäumen seht ihr von vielen Punkten aus noch immer Schloss Liedberg thronen. Ihr verlasst den Wald und lauft über den Rubbelrather Weg inmitten von Feldern in Richtung Schloss Dyck. Das ergibt am Ende eine stattliche Wanderung, bei der ihr die 10.000-Schritt-Marke garantiert knackt.

© Christin Otto

4. Schloss Dyck ist eine echte TV-Prominenz

Schloss Dyck gehört nicht nur zu den bedeutendsten Wasserschlössern des Rheinlands, es hat auch Fernsehgeschichte geschrieben. In „Verbotene Liebe“ war es als „Schloss Friedenau“ nämlich royaler Sitz der Grafenfamilie von Anstetten.

© Christin Otto

5. Der riesige Schlosspark ist eine grüne Oase

Der frühere Schlossherr – Fürst Joseph zu Salm-Reifferscheidt-Dyck – war passionierter Botaniker und Pflanzensammler. Kein Wunder also, dass Schloss Dyck von einer riesigen Parkanlage voller besonderer Pflanzen umgeben ist. Am schönsten ist es hier ab Mai, wenn Rosen, Rhododendren und wilde Blumen blühen.

Ursprünglich wurde der Park im Stil eines englischen Landschaftsgartens angelegt. Inzwischen finden sich hier aber auch neue Teile wie der Asia-Garten, den es seit 2018 gibt. Hier könnt ihr zwischen Bambus-Sträuchern und Großbonsais über kleine Brücken wandeln und ein bisschen Fernost-Feeling atmen.

© Christin Otto
© Christin Otto

6. Es gibt jede Menge tolle Foto-Spots

Dass Schloss Dyck eine fotogene Schönheit ist, sei mal unbestritten. Dabei muss man die Kamera ja nicht immer nur auf das Gebäude selbst richten. Schließlich gibt es hier jede Menge tolle Foto-Spots für ein paar Schnappschüsse, auf denen ihr garantiert auch eine gute Figur macht. Zum Beispiel auf der Magnolienwiese oder der Barockbrücke.

© Christin Otto

7. Ihr könnt ein Picknick im Park machen

Wer auf den Wiesen um Schloss Dyck eine Decke zum Picknicken ausbreiten will, ist dazu laut Schlossstiftung herzlich eingeladen. Empfehlenswert ist unter anderem die „Große Blickachse“, eine Schneise zwischen Wildblumenwiese und Wassergraben. Wenn ihr klassische Sitzgelegenheiten bevorzugt, dann findet ihr auf der Orangerie-Halbinsel Liegestühle und Sitzgruppen.

© Christin Otto

8. Schloss Dyck hat seine eigene Gastronomie

Wer den Weg nach Schloss Dyck ohne Proviant angetreten ist, muss trotzdem nicht hungern. Denn: Neben dem Gartencafé gibt es auch ein eigenes Restaurant. Das bleibt während des Lockdowns zwar auch geschlossen, bietet im Fensterverkauf aber trotzdem Kleinigkeiten wie Kaffee und Kuchen to go an.

© Christin Otto

9. Auch für den Nachwuchs ist gesorgt

Auch dem Nachwuchs wird es beim Schlossbesuch nicht langweilig. Auf dem Areal gibt es nämlich mehrere Spielplätze, darunter ein kleiner Klettergarten. Übrigens: Wenn gerade keine weltweite Pandemie samt Lockdown ist, bietet Schloss Dyck auch Kindergeburtstage an.

© Christin Otto

10. Es gibt jede Menge tolle Events

Zwar liegen Events während des Corona-Lockdowns auch auf Schloss Dyck auf Eis, aber unter anderen Umständen finden hier immer wieder Veranstaltungen statt – Schlossfrühling, Schlossherbst, Schlossweihnacht, Gartenlust und das Oldtimer-Event "Classic Days" zum Beispiel.

Neben den Events gibt es außerdem verschiedene Ausstellungen zu sehen. So könnt ihr zum Beispiel einige Räume des Ostflügels besichtigen und euch ein Bild von der einstigen Pracht bei Hofe machen.

© Christin Otto

11. Im Obstverkauf könnt ihr regional einkaufen

Frisches Obst und Gemüse aus der Gegend gibt es im Obstverkauf am Eingang. Je nach Saison könnt ihr hier Spargel, Pflaumen, Erdbeeren und Kirschen von Bauern aus der Gegend, aber vor allem Äpfel von den Obstplantagen des Schlosses kaufen. Gegenüber gibt es außerdem noch den Laden „Living & Gardening“, wo ihr Delikatessen, Geschenkideen und hübsche Dekoartikel für Heim und Garten findet.

© Christin Otto

NOCH MEHR KÖNIGLICH GUTE AUSFLUGSZIELE

11 schöne Schlösser und Burgen rund um Köln
Wer sich mal ein bisschen fühlen will, wie ein*e Schlossherr*in, der findet rings um Köln jede Menge schöne Schlösser und Burgen zum Lustwandeln und Flanieren. Wir haben ein paar für euch herausgesucht.
Weiterlesen
11 schöne Ausflüge, die du südlich von Köln machen kannst
Wenn es uns in diesem Jahr schon nicht in den Süden Europas zieht, dann richtet sich einfach unser Köln-Kompass gen Süden. Südlich von Köln gibt es nämlich jede Menge zu entdecken.
Weiterlesen
Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!