Dicke Tortenstücke und grazile Tartelettes: Das Traditionscafé Osterspey in Sülz ist zurück

© Nicola Dreksler

Jahrelang war es ruhig um das Traditionscafé Osterspey an der Luxemburger Straße in Sülz. Über dem Ladenlokal hing zwar noch der Schriftzug des 1919 gegründeten Cafés, in den Räumlichkeiten war aber das Café Midsommar beheimatet. Jetzt – Jahre später – ist das Osterspey endlich zurück und in dem Café weht neuer, süßer Wind.

Die beiden neuen Inhaber*innen Lea und Kevin sind Konditor-Meister*innen und legen – wie schon damals bei den Osterspeys – den Fokus wieder auf Kuchen, Torten, Tartelettes und Co. Über den Café-Zuwachs freuen sich nicht nur die jungen Sülzer*innen, sondern auch die älteren, die das Traditionshaus noch von früher kennen und es kaum erwarten konnten, als Anfang Juli endlich die Türen geöffnet wurden.

© Nicola Dreksler
© Nicola Dreksler

Um den Charme des über 100 Jahre alten Cafés zu erhalten, haben sich Lea und Kevin dazu entschlossen, den allseits bekannten Namen beizubehalten. Denn obwohl die Familie Osterspey das Café seit 1990 nicht mehr selbst betreibt, hallt ihr guter Ruf nicht nur in Sülz, sondern in ganz Köln nach.

Auch die Möbel haben sie zum Großteil übernommen und ihnen neuen Glanz verliehen. So haben sie zum Beispiel die Sessel frisch beziehen lassen und die Tischplatten ausgetauscht. Noch ist nur der vordere Bereich des großräumigen Cafés geöffnet. Lea und Kevin möchten sich erstmal einspielen und die Kund*innen ganz entspannt kennenlernen. Wer mag, kann den Kuchen und den Kaffee aus dem Hause Schamong – wahlweise mit Hafermilch – aber auch draußen genießen.

© Nicola Dreksler
© Nicola Dreksler

Die beiden backen alles selbst und täglich frisch. Neben Sahne-, Baiser-, Eissplitter- und Buttercremetorten bekommt ihr hier auch Obst- und Schokotörtchen, Zitronen-Tartelettes, Croissants, Pain au Chocolat und vieles mehr. Die Auswahl ist so groß, dass man sich kaum entscheiden kann – hinzukommt, dass die kleinen und großen süßen Sünden auch noch verdammt gut schmecken. 

© Nicola Dreksler
© Nicola Dreksler

Insbesondere das Zitronen-Tartelette und der vegane Mini-Schokogugelhupf haben es uns angetan. Lea und Kevin haben übrigens immer einen Kuchen für Veganer*innen in petto. Ihre nicht-veganen Zutaten beziehen sie von Höfen aus der Region: Die Milch stammt vom Hielscher Hof, die Eier kommen aus Neuss.

Wer sich zu seiner Sahnetorte gerne mal das ein oder andere Piccolöchen gönnt, wird im Osterspey ebenfalls fündig. Und weil Kevin in der Pfalz aufgewachsen ist, bekommt ihr hier auch eine Pfälzer Weinschorle – wie es sich gehört, wird die euch in einem Halber-Liter-Glas serviert. Der Sonntagnachmittag kann kommen!

© Nicola Dreksler
© Nicola Dreksler

Obendrauf machen Kevin und Lea sämtliches Gebäck sowie das Granola selbst. Letzteres könnt ihr schon bald im Osterspey frühstücken. Auch ein Brioche und ein paar andere Kleinigkeiten soll es dann geben.

Sowieso feilen die beiden permanent an neuen Ideen und Rezepten. Wer mag, kann natürlich auch Bestellungen aufgeben. Ihr merkt: Das Osterspey ist ein Café für jede*n und für jeden Anlass – wie schön, dass es nun endlich im Veedel zurück ist.

© Nicola Dreksler

Besonderheit: Das Café Osterspey ist ein Traditionscafé, in dem jetzt neuer, frischer Wind weht. Kevin und Lea versorgen euch mit Kuchen, Torten und Co.

Unbedingt probieren: das Zitronen-Tartelette und den veganen Mini-Gugelhupf – und dazu natürlich einen Cappuccino oder eine Pfälzer Weinschorle

Preise: Obsttörtchen 3,60 Euro, Buttercremetorte 3,90 Euro, Croissant 1,70 Euro, Pain au Chocolat 1,80 Euro, Zitronen-Tartelette 4,10 Euro

Café Osterspey | Luxemburger Str. 267, 50939 Köln | Dienstag – Sonntag: 10–17 Uhr | Mehr Info

Noch mehr schöne Cafés

11 Cafés, die den Charme vergangener Jahrzehnte versprühen
Es gibt ein paar Relikte aus alten Zeiten, die uns ins Schwärmen geraten lassen. Für alle, denen es genauso geht, haben wir uns in der Stadt einmal nach hübschen Retro-Cafés umgeschaut.
Weiterlesen
11 Cafés in Köln mit richtig gutem Kaffee
Weil auch wir richtig guten Kaffee und Cappuccino lieben, haben wir uns mal nach Kölner Cafés umgeschaut, in denen ihr garantiert gerne einen Kaffee trinken werdet...oder zwei...oder drei.
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!