Zwoo Kaffeeröster – der tierisch gute Kaffee aus Ehrenfeld

© Christin Otto

Während ich es beim Essen bodenständig mag, bin ich beim Thema Kaffee ein echter Snob. Obwohl für mich nichts über einen guten Cappuccino oder Flat White geht, hole ich mir immer seltener einen Coffee to go. Weil ich weiß, dass die Enttäuschung oft groß ist. Mittelmäßige Bohnen, zu heiße Milch, falsches Milch-Espresso-Verhältnis und blasiger Milchschaum – für mich echte Mood Killer.

Und das sind nur die schwerwiegenden Patzer. Denn da ist ja noch das leidige Thema "Latte Art". Obwohl ich weiß, dass die Milchschaum-Malerei nur Spielerei ist, erwarte ich sie irgendwie doch. Denn wenn ich schon (oft gar nicht mal so wenig) Geld für einen Flat White ausgebe, will ich auch etwas geboten bekommen, das ich zu Hause mit meiner kleinen DeLonghi-Siebträgermaschine nicht hinkriege.

© Christin Otto

Ihr seht, ich bin ein schwieriger Fall. Dabei ist es am Ende wohl das Schicksal aller, die irgendwann angefangen haben, guten Kaffee zu trinken. Ab einem gewissen Punkt rebellieren die Geschmacksknospen einfach gegen schwarze Kantinenplörre und andere Misshandlungen der Kaffeebohne.

Doch so unleidig ich beim Thema Kaffee werden kann, so euphorisch kann ich auch sein, wenn mir jemand den perfekten Cappuccino oder Flat White serviert. Und genau das gelingt Zwoo Kaffeeröster. Das kleine Kaffeeunternehmen von Tilman und Christian – zwei Jungs, die sich schon aus der Schulzeit kennen – hat nach dem Pop-up im Saisongeschäft nun endlich auch einen festen Standort an der Körnerstraße gefunden. Nur ein paar Meter vom alten Standort entfernt verkaufen sie ihren tierisch guten Kaffee jetzt aus dem Zwoo-Kaffeefenster.

© Christin Otto
© Christin Otto

"Tierisch gut" dürft ihr in diesem Fall übrigens wörtlich nehmen, denn bei Zwoo hat jeder Kaffee sein eigenes Maskottchen, das zu den Eigenschaften der Bohnen passt. Das kräftige Nashorn, das koffeinfreie Faultier und die in großen Höhen angebaute Giraffe zum Beispiel. Oder das Chamäleon – übrigens Tilmans Lieblingskaffeetier –, das sich ständig wandelt und dementsprechend immer mit einem anderen Rohkaffee geröstet wird. Zwei Jungs und ihr Zoo also – daher auch der Name Zwoo.

© Christin Otto

Mit ihrem Kaffee haben Tilman und Christian es innerhalb kürzester Zeit geschafft, dass Kaffeesnobs wie ich vor ihrem kleinen Fensterverkauf Schlange stehen – und das, obwohl mit Van Dyck namenhafte Kölner Kaffeeprominenz in direkter Nachbarschaft liegt.

Wirklich überraschend ist der Erfolg nicht. Schließlich ist mit Tilman ein echter Profi am Werk, der jahrelang als Barista gearbeitet und sich intensiv mit dem Thema Kaffee befasst hat. Wer mag, kann mit ihm problemlos über verschiedene Röstungen, Aromen, Brühmethoden und Mahlgrade fachsimpeln oder sich von seinem Besuch auf den Plantagen in Guatemala berichten lassen. Tilman erklärt euch auch, warum das Label "Fairtrade" längst nicht genug ist und weshalb er für die faire Bezahlung der Kaffeebauern den Direktbezug wählt. Doch am Ende zählt natürlich vor allem eins: Was in der Tasse bzw. im kompostierbaren Becher landet – und das ist für mich der beste Kaffee Ehrenfelds.

Zwoo Kaffeeröster | Körnerstraße 73, 50823 Köln | Montag – Freitag: 11–18 Uhr, Samstag – Sonntag: 10–18 Uhr | Mehr Info

Noch mehr Kaffee

11 Cafés in Köln mit richtig gutem Kaffee
Weil wir richtig guten Kaffee lieben, haben wir uns mal nach Kölner Cafés umgeschaut, in denen ihr garantiert gerne einen Kaffee trinken werdet...oder zwei...oder drei.
Weiterlesen
11 Kaffeeröstereien in Köln, die du kennen solltest
Echte Kenner kaufen ihren Kaffee oder Espresso direkt beim Röster ihres Vertrauens. Auch in Köln gibt es immer mehr kleine, feine Kaffeeröstereien. Wir stellen euch 11 vor.
Weiterlesen
Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!