Burger, Wings, Shrimps und Co.: Deutschlands erste Vegan Junk Food Bar in Köln

© Carolin Franz

Veggies aufgepasst: Am Hohenzollernring gab es kürzlich eine kleine Sensation – die erste Vegan Junk Food Bar Deutschlands hat eröffnet. Während reisefreudige Foodies den Laden vielleicht schon aus Amsterdam oder Barcelona kennen, kommen alle anderen ab sofort auch zwischen Rudolf- und Friesenplatz in den Genuss.  

Wir sagen’s gleich vorweg: Ein Abstecher lohnt sich nicht nur, um sich durch das üppige Junk-Food-Angebot zu probieren, sondern auch, um sich die ganz besonderen Räumlichkeiten anzuschauen. Genau wie in den anderen Städten sehen nämlich auch in Kölle Essen und Interieur gleichermaßen aufregend und stylisch aus! 

© Nicola Dreksler
© Carolin Franz

Am besten nehmt ihr ein paar Freund*innen mit und probiert euch einmal quer durch die Karte – die hat nämlich einiges zu bieten. Vegane Shrimps, Wings, Onion Rings, Calamari und verschiedene Sorten Fries machen den Anfang, als Hauptgericht könnt ihr euch dann Burger, eine – natürlich vegane – Seafood-Platte, Loaded Fries, vegane Ribs oder andere üppige Leckereien gönnen. 

Wir haben als Vorspeise die Calamari bestellt, die optisch und geschmacklich verblüffend nah an das fischige Original rankommen. Außerdem gab’s für uns Mac&Cheese-Betterballs – innen cremig, außen kross und genau das Richtige, wenn man Bock hat, mal so richtig zu schlemmen. Absolut instagrammable ist auch der „Beastie Shawarma“-Burger – mit einem pinken Bun, Granatapfelkernen und einer Ladung Schawarma, die sich quer über den ganzen Teller erstreckt. Da wird euch für euer Geld gleich eine ganze Food-Performance geboten.

© Carolin Franz
© Carolin Franz
© Carolin Franz

Dazu gibt’s neben Craft Beer, Vino oder Kombucha auch leckere Cocktails – ein paar könnt ihr euch auf Wunsch auch als Mocktails, also ohne Alkohol, bestellen. Wer sich genau im Laden umschaut und nicht direkt draußen auf der großen Terrasse Platz nimmt und das Treiben auf den Ringen beobachtet, kann im hinteren Bereich des Ladens noch einen besonderen Raum entdecken, der komplett in Schwarz und Weiß gehalten ist. Hier kommt das bunte Food natürlich besonders zur Geltung. 

Solltet ihr nach dieser absoluten Gönnung noch weiter snacken wollen, warten noch verschiedene Desserts im Glas auf euch – dafür war bei uns nach Fries, Mac&Cheese-Balls und Co. aber eindeutig kein Platz mehr. Also, schnappt euch eure Veggie-Freund*innen und bringt jede Menge Hunger mit!

© Carolin Franz
© Carolin Franz

DIE WICHTIGSTEN FACTS ZUR VEGAN JUNK FOOD BAR

Besonderheit: Der Place to be aus Amsterdam, Barcelona und Co. ist jetzt auch in Köln angekommen – es gibt Burger, Loaded Fries, Wings, Shrimps und alles, was das vegane Herz begehrt.

Mit wem: mit deinen Veggie-Freund*innen und allen, die es noch werden wollen

Unbedingt probieren: vegane Calamari und crunchy Mac&Cheeze-Balls

Preise: Kalamariz Ringz 8,95 Euro, Crunchy Mac & Cheeze Betterballs ab 6,50 Euro, Burger ab 9,50 Euro, Loaded Fries ab 12,95 Euro

Vegan Junk Food Bar | Hohenzollernring 21-23, 50672 Köln | Sonntag – Donnerstag: 12–23.30 Uhr, Freitag – Samstag: 12–2 Uhr | Mehr Info

Vegane Gönnung in Köln

Vegan draußen schlemmen
Von veganer Pizza über fleischfreies Gyros bis hin zu cremigen Currys – hier könnt ihr in der Sonne sitzen und vegan schlemmen.
Weiterlesen
Vegan im Belgischen
Ihr seid im Belgischen Viertel unterwegs und auf der Suche nach veganen Leckereien? Kein Problem – wir haben 11 gute Ideen für euch.
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!