11 Orte für ein leckeres Frühstück am Eigelstein und im Agnesviertel

Wer früh morgens im Kölner Norden unterwegs ist, findet im Agnesviertel und am Eigelstein viele tolle Anlaufstellen für die erste Mahlzeit des Tages. Wie wäre es zum Beispiel mit den besten Croissants im Goodchild oder mit einem russischen Pfannkuchen-Frühstück im Café Elefant? Mit welchen kulinarischen Highlights ihr in den beiden Veedeln sonst so in den Tag starten könnt, verraten wir euch hier:

1

© Nicola Dreksler Kaffee trinken und spendieren im Jlöcklich il caffè felice

Seit das kleine Café Jlöcklich am Gereonswall die Besitzer*innen gewechselt hat, geht es dort italienischer zu als zuvor – aus dem Barista Café ist das il caffè felice geworden. Passend dazu gibt es italienische Kleinigkeiten wie Arancini und Chiabatta. Aber keine Sorge: Auch Kaffee und Kuchen bekommt ihr weiterhin – und das sogar kombiniert mit Nachhaltigkeit und sozialem Aspekt. Das neue Jlöcklich stellt seine Reste nämlich nicht nur bei "Too Good to Go" ein, sondern gibt euch auch die Möglichkeit, sozial benachteiligten Menschen einen Kaffee zu spendieren. Frei nach dem Motto "Trink einen, zahl zwei" könnt ihr einen Kaffeegutschein für diejenigen hinterlassen, die ihn sich selbst nicht leisten könnten. Getrunken wird im Jlöcklich übrigens auch weiterhin der "Eigelsteiner" – die hauseigene Röstung von Van Dyck.

2

© Christin Otto Croissants und Co. bei Goodchild im Agnesviertel

Wer auf der Suche nach den besten Croissants der Stadt ist, sollte diesen Geheimtipp definitiv austesten: Goodchild im Agnesviertel. Ob nun klassisch, mit Schokolade oder Mandeln – die Croissants von Goodchild sind einfach nur himmlisch. Von außen schön knusprig und im Inneren herrlich fluffig und buttrig – wie in Frankreich eben. Der flüssige Kern des Mandelcroissants besteht übrigens nicht aus Marzipan, sondern aus einer selbstgemachten Mandelcreme, die einfach nur zum Reinlegen ist. Zusätzlich gibt es köstliche Törtchen und Tartelettes. Zu euren Leckereien könnt ihr euch natürlich auch Kaffee bestellen – die Bohnen stammen aus der Rösterei Vier in Düsseldorf und sind geschmacklich ebenfalls ein Träumchen.

3

© Christin Otto Französische Brote und erlesene Pâtisserie im épi

2008 hat épi seine erste Filiale im Kölner Agnesviertel eröffnet. Seither steht die Bäckerei, die sich als Boulangerie-Pâtisserie versteht und inzwischen vier Standorte in Köln zählt, für französisch-charmantes Flair und französische Backkunst. Hier bekommt ihr Croissants, knusprige Baguettes, kräftige Landbrote, aber auch erlesene Pâtisserie von Eclairs über Tartelettes bis hin zu Macarons. Wer all das nicht zu Hause, sondern direkt vor Ort vernaschen will, sucht sich einfach ein gemütliches Plätzchen im épi und bestellt dazu einen leckeren Cappuccino oder Kaffee. Der épi-Bio-Hauskaffee wird exklusiv in kleinen Mengen von Hand in Köln trommelgeröstet.

4

© Christin Otto Den perfekten Cappuccino trinken bei The Coffee Gang

Den wahrscheinlich besten Kaffee im Agnesviertel gibt es bei The Coffee Gang. Den Kaffeegangstern von Köln kommt nämlich nur das Beste in die Tasse – gebrüht aus hochwertigen Bohnen, die fair und möglichst direkt gehandelt werden. Meist kommen die von deutschen Röstern. So gibt es zum Beispiel den unter Kaffeefans beliebten JB Kaffee. Das schmeckt am Ende nicht nur toll, sondern es sieht auch so aus. Latte Art beherrschen die Gangster nämlich aus dem Effeff. Dazu empfehlen wir ein Stück vom hausgemachten Cheesecake – der gehört zu den besten der Stadt. Wer seinen Kaffee morgens in der Coffee Gang schlürft, kann sich dazu ein (Schoko-) Croissant oder Sandwich bestellen.

5

© Nicola Dreksler Russische Blinis im Café Elefant

Direkt an der Weißenburgstraße, einer mit Platanen und wunderschönen Altbauten gesäumten Allee, liegt das Café Elefant. Im Sommer sitzt man hier draußen, im Winter zeugt die beschlagene Fensterfront von wohlig-warmer Atmosphäre im Inneren. Im Agnesviertel ist dieses Café längst eine Institution – nicht nur, weil man hier so gemütlich sitzt, sondern auch wegen der russischen Blinis, die Gäste wahlweise herzhaft (zum Beispiel mit Lachs und Kräutern) oder süß (zum Beispiel mit Apfelkompott, Vanilleeis und Sahne) bestellen können. Aber auch Rühreier und Croissants bekommt ihr hier. Ebenfalls Kult-Faktor hat ein heutzutage wohl fast schon einzigartige Angebot auf der Karte: Zigaretten, die einzeln bestellt werden.

6

© Nicola Dreksler Den ganzen Tag im Café Schmitz am Hansaring

Ob zum Frühstück, Mittag-, Abendessen, zum Kaffee und Kuchen oder am späten Abend auf ein Glas Wein – im Café Schmitz am Hansaring ist für jeden Geschmack was dabei. Früh morgens könnt ihr zum Beispiel mit einem orientalischen, italienischen oder französischen Frühstück in den Tag starten. Bei gutem Wetter könnt ihr draußen auf der Terrasse Platz nehmen – dort ist es zwar etwas lauter, dafür könnt ihr aber das rege Treiben im Veedel beobachten.

7

© Christin Otto Frühstück, Kaffee und Kuchen im Café Dein & Mein

Das Café Dein & Mein versorgt seine Gäste im Agnesviertel mit selbstgemachten Leckereien und Kaffee aus der Ehrenfelder Rösterei Van Dyck. Einer der Klassiker und besonders zu empfehlen: die Weiße-Schokolade-Himbeer-Tarte. Neben hausgemachten Kuchen gibt es außerdem Frühstück, wechselnde Suppen und Croissants und andere Snacks. Die Backwaren stammen vom Brotspezialisten – der vielleicht bekanntesten Bäckerei im Veedel.

8

© Christin Otto Kaffee, Kuchen & Röstbrot in der Dreiviertel - Caffèbar am Tor

Leckeren Kuchen, richtig guten Kaffee, Frühstück, Sandwiches und noch einiges mehr bekommt ihr in der Dreiviertel - Caffèbar am Tor. Das Café gehört zum Einspänner in der Südstadt und wer das kennt, der weiß, dass das eine ganz hervorragende Referenz in Sachen Kaffee ist. Wer morgens nach einer leckeren, aber nicht allzu kostspieligen Stärkung sucht, der bekommt in der Dreiviertel - Caffèbar am Tor lecker belegte Panini für unter vier Euro. Auch Eierspeisen, köstlich belegte Röstbrote, hausgemachtes Granola mit Joghurt, Croissants und vegane Optionen gehören zur Frühstücksauswahl. Das "Tor" trägt die Dreiviertel Caffèbar übrigens nicht ohne Grund im Namen. Gemeint ist die berühmte Eigelsteintorburg – und auf die hat man von der Terrasse aus freien Blick.

9

© Christin Otto Italienisch genießen im Cu'd'oro Café

Rein optisch ist das Cu'd'oro Café an der Krefelder Straße zwar keine wirkliche Augenweide, aber bekanntlich sind die unscheinbarsten Cafés ja manchmal die besten. Und irgendwie trifft das auch auf das Cu'd'oro zu – zumindest, wenn man sich mal ein bisschen fühlen will wie in Bella Italia. Dort kommen ja schließlich auch viele Cafés ohne Hipster-Styling aus, punkten dafür aber mit echt italienischem Espresso und herzlichen Service. So wie das Cu'd'oro eben. Für hungrige Bäuche gibt es morgens leckere Croissants und Panini, mittags dann hausgemachte Pasta – wobei immer auch eine Veggie-Variante angeboten wird. Che bella!

10

© LocaLord Entspannt in den Tag starten im LocaLord am Eigelstein

Am Eigelstein, wo einst das Textilcafé war, ist das LocaLord eingezogen. Lecker essen und trinken könnt ihr hier zum Glück immer noch. Wer morgens nur wenig Hunger hat, wird mit dem französischen oder portugiesischen Frühstück – also einem Heißgetränk und dazu wahlweise ein Croissant oder Pastel de Nata – glücklich. Wenn ihr lieber herzhaft in den Tag startet, empfehlen wir euch das spanische Frühstück – mit Maisbrotscheiben, Serrano-Schinken, Tomaten und Kräutern – oder das große Lord-Frühstück, bei dem ihr von allem ein bisschen bekommt. Dazu gibt's sogar noch ein Glas Prosecco – so kann der Tag am Eigelstein beginnen.

11

© Café Famillich Familienbrunch im Café Famillich am Eigelstein

Im Stavenhof – das ist vermutlich eine der schönsten Straßen Kölns. Die versteckte Gasse geht vom Eigelstein ab. Genau dort ist das Café Famillich zu Hause. Wie der Name vermuten lässt, ist das Café ein Ort für die ganze Familie. Aber Obacht: Das Famillich hat nur samstags und sonntags geöffnet. Am Wochenende könnt ihr es euch bei Kaffee und Kuchen oder aber beim Familienbrunch gut gehen lassen. Damit den Kleinen dabei nicht langweilig wird, verfügt das Café über eine Krabbelwiese, eine Leseecke, einen Mal-und Basteltisch und sogar über eine Babyschlafwiese. Das Famillich bietet übrigens auch Familienberatungen an. Obendrauf könnt ihr das Café für private Feiern mieten.

noch mehr orte zum frühstücken

Orte für ein leckeres Frühstück in Nippes
Ausgeschlafen und bereit für den Tag? Fehlt nur noch das passende Frühstück. In diesen 11 tollen Cafés könnt ihr es euch schon morgens gut gehen lassen:
Weiterlesen
Frühstücken in Sülz und Klettenberg
Der beste Start in den Tag ist der, bei dem man nicht selbst in der Küche stehen muss. In diesen Cafés in Sülz und Klettenberg könnt ihr gut frühstücken.
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!