11 tolle Neuentdeckungen, die wir im November 2023 gemacht haben

Wenn die Tage grauer und kälter werden und sich die Sonne nur noch selten blicken lässt, braucht es öfter mal einen Gute-Laune-Boost. Die vielen tollen Neuentdeckungen, die wir im November gemacht haben, sind auf jeden Fall eine Kampfansage an den Herbst-Blues. Denn bei einem authentischen Thai-Curry, Pizza wie in Neapel oder türkischen Naschereien kann man das Usselwetter wunderbar vergessen. Und wenn wir die Tage schon nicht mehr draußen verbringen können, dann entdecken wir drinnen eben coole Ausstellungen, trinken uns durch die Karte stylisher Bars und schießen in der Photobox am Ebertplatz ein paar Fotos, die uns daran erinnern, dass der November 2023 eigentlich gar nicht so übel war.

Food

© Christin Otto

1
Neapolitanische Pizza im Nuvola Napoli in Deutz

Fans neapolitanischer Pizza werden auch in Deutz fündig – und zwar im Nuvola Napoli an der Deutzer Freiheit. In stylishem Ambiente bekommt ihr hier den Klassiker aus Neapel serviert. Der Boden ist dünn, der Rand fluffig, die Pizzen sind reichlich belegt, die Zutaten sind frisch und lecker. In größerer Runde sind die Bruschetta "Nuvola di Napoli" die ideale Vorspeise, denn der Mix aus fünf verschiedenen Bruschette eignet sich hervorragend zum Teilen. Dazu noch ein Aperol Spritz und schon kommt Italien-Feeling auf.

© Wolfgang Schiffbauer

2
Korean BBQ, Mandu und andere koreanische Spezialitäten bei Gangnamstyle

Das Gangnamstyle serviert nur einen Katzensprung vom Heumarkt entfernt Korean BBQ, frittierte Mandu (Dumplings), Korean Fried Chicken, BBQ Chicken sowie klassische Teller- und Pfannengerichte. Veggies sollten unbedingt das Rosé Tteokbokki probieren – die mit etwas Gemüse in einer leicht scharfen Sahnesoße gekochten und mit Käse überbackenen Reiskuchen schmecken köstlich!

  • Gangnamstyle Restaurant Thurnmarkt 7, 50676 Köln
  • Montag – Donnerstag: 17–22.30 Uhr, Freitag: 17–23 Uhr, Samstag: 12–23 Uhr, Sonntag: 12–22.30 Uhr
© Wolfgang Schiffbauer

3
Frühstück, Kuchen und belegte Brote im Café Goldzeit

Im Café Goldzeit im Agnesviertel könnt ihr von morgens bis abends verschiedene Frühstücksplatten verputzen. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei – sei es nun süß, salzig oder vegan. Für Veggies gibt's einen tollen Frühstücks-Mix aus Avocado, Hummus, hausgemachter Marmelade, veganer Butter und selbst gemachten Hafermilchreis – inklusive Brot. Wenn ihr es deftig liebt, ist die Brotzeit "Istanbul" mit Sucuk, Spiegelei, Mozzarella und Jalapeños genau das Richtige. Neben den unterschiedlich belegten Broten gibt es auch Bowls mit Joghurt oder Açai, Salate und himmlische selbst gebackene Kuchen.

© Christin Otto

4
Buriram – thailändisches Comfort Food an der Schaafenstraße

Mitten im Kölner Bermudadreieck – und zwar direkt an der Schaafenstraße – findet ihr ein Thai-Restaurant, das so bunt und lebensfroh daherkommt wie die Straße selbst: das Buriram. Inhaberin Monsa und ihr Team servieren hier authentische thailändische Gerichte – und die dürfen natürlich auch gerne mal etwas schärfer sein. Wir haben neben dem frischen Papayasalat und dem knusprig-frittierten Gemüse (Pak Tempura) auch den Rotbarsch in rotem Curry gegessen und waren begeistert! Echtes Comfort Food! Übrigens: Mittags gibt es günstige Lunch-Gerichte für 10,50 Euro.

© Wolfgang Schiffbauer | Michelle Stoewen

5
Flammkuchen, Avocadobrot und Kuchen im Café Boxenstopp

Flammkuchen mit Kürbis, Avocado-Brot mit cremiger Burrata, Bananenbrot mit Erdnussbutter und Früchten, hausgemachte Kuchen – all das und noch viel mehr gibt es im Café Boxenstopp am Waidmarkt. Ob ihr nun zum Frühstück, Lunch oder auf Kaffee und Kuchen vorbeischaut – das stylishe Café ist ein echter Wohlfühlort. Der Name wird bald selbsterklärend sein, denn Inhaberin Deborah will die Gemütlichkeit eines Cafés mit einem Concept Store für Aufbewahrungsboxen vereinen. Es bleibt also spannend!

© Christin Otto

6
Chinesische Dumplings bei Da Mai

Handgemachte chinesische Dumplings – die sogenannten Sheng Jian Bao – bekommt ihr nur einen Steinwurf vom Dom entfernt bei Da Mai. Der kleine Imbiss bietet die Hefeteigtaschen mit verschiedenen Füllungen an – vegan mit Spinat, Bambus und Shiitake-Pilzen oder mit verschiedenen Fleisch-Füllungen wie Rind-, Schweine- oder Hähnchenfleisch. Dazu werden eine Ingwer-Essig-Sauce und hausgemachte Chilisauce serviert. Für etwas Frische nebenbei gibt es Salate mit verschiedenen Toppings und wer etwas Wärmendes sucht, bestellt einfach eine Suppe dazu.

© Wolfgang Schiffbauer

7
Helvaci Ali bringt türkische Süßspeise nach Köln

Die türkische Süßspeise Helva – das ist Grieß mit jeder Menge Butter – hat es endlich auch nach Köln geschafft, genauer gesagt an die Keupstraße in Mülheim. Im Helvaci Ali bekommt ihr Helva sozusagen in der gepimpten Version, denn bestellen könnt ihr es in unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen wie Lotuskeks oder Pistazie. Unter den warmen Grieß gibt's außerdem noch türkisches Vanilleeis – die perfekte Kombi. Zusätzlich könnt ihr in dem kleinen Laden auch noch ganz traditionelles festes Helva kaufen.

Drinks

© Grace & Grape

8
Grace & Grape – die neue Bar im Kwartier Latäng

Barkeeper Stephan Hinz, der sich mit dem Little Link im Belgischen Viertel längst einen Namen gemacht hat, sorgt nun auch im Kwartier Latäng für erstklassigen Trinkgenuss. Das Grace & Grape serviert in stylishem Ambiente süffige Cocktailklassiker mit Wein, die mit hausgemachten Zutaten zeitgemäß interpretiert werden. Auch alkoholfreie Drinks und Getränke mit reduziertem Alkoholgehalt werden angeboten. Neben Cocktails erwartet euch zudem eine Auswahl hochwertiger Weine. Dazu gibt es eigensinnige Barsnacks, darunter zum Beispiel der "Flammkuchen Extravaganza" mit Serranoschinken und Tomatenschnee oder ein Burrata mit Zitronenkaviar und Tomatenessenz.

© Frohnatur

9
Frohnatur Bar – Naturweine in stylishem Ambiente

Erst Weinstube, jetzt Bar: Nach dem Frohnatur in Ehrenfeld mit der Frohnatur Weinstube einen Mix aus Restaurant und Weinbar samt Kegelbahn eröffnet hat, ist das Team nun auch am Friesenwall anzutreffen – und zwar in der Frohnatur Bar. In stylishem Ambiente könnt ihr hier eine große Auswahl an (Natur-) Weinen genießen – überwiegend von deutschen Winzer*innen. Für alle, denen Bier lieber ist, gibt's Pilsner Urquell vom Fass.

Freizeit

© Mystery of Banksy

10
The Mystery of Banksy – auf den Spuren des Street-Art-Superstars

Banksy, der in Bristol geborene und bis heute anonyme Graffiti-Künstler, sorgt mit seinen Arbeiten seit Jahren für Furore. Inzwischen ist er ein echter Street-Art-Superstar. Kein Wunder also, dass die Ausstellung "The Mystery of Banksy – A Genius Mind" in anderen Städten bereits ein absoluter Kassenschlager war. Nun ist sie endlich auch in Köln zu sehen – und zwar in dem ehemaligen Autohaus an der Oskar-Jäger-Straße 99.

© Cosima Lorenz

11
Schnappschüsse machen im Photoautomat auf dem Ebertplatz

Während es in Berlin gefühlt an jeder Ecke Photoautomaten gibt, sucht man sie in Köln vergeblich. Naja, fast. Auf dem Ebertplatz steht nämlich tatsächlich einer – und der funktioniert sogar. Für nur drei Euro könnt ihr dort lustige Schnappschüsse in Schwarz-Weiß schießen – sei es nun mit dem Date, alleine, mit Freund*innen oder Hund auf dem Schoß. Bringt Spaß und schöne Erinnerung zum Mitnehmen!

NOCH MEHR TOLLE NEUENTDECKUNGEN IN KÖLN

Neu im Oktober
Im Oktober haben wir viel guten Kaffee getrunken, uns in einen Banh-Mi-Spot verliebt, neue Foodtrends probiert und vor bunten Fotokulissen posiert.
Weiterlesen
Neu im September
Der September stand im Zeichen des Spritz! Außerdem haben wir superleckere Pizzen gegessen und einen köstlichen veganen Smashed Burger probiert.
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!
Zurück zur Startseite