11 besondere Terrassen für sommerliches Trinkvergnügen

Kaum zeigen sich in Köln die ersten Sonnenstrahlen, punktet die Gastro mit erfrischendem Open-Air-Trinkvergnügen. Von der Beach-Bar über den kleinen Weingarten bis hin zum Rhein-Biergarten macht uns alles Spaß, das mit Sonne, Garten, Ausblick und Draußen zu tun hat. Wie viel Biergarten in diesen vergnügten Orten wirklich steckt, lassen wir mal dahingestellt und freuen uns einfach über wunderbare Orte – nennen wir sie mal "besondere Terrassen" – und alte, wiederbelebte Bars, die uns mit Drinks unter freiem Himmel eine gute Zeit bescheren!

© Wein im Veedel

1
Süffige Weinchen mit Rheinblick bei Wein im Veedel

Wein mit Rheinblick – was könnte es Schöneres geben? Das hat sich wohl auch das Team von "Wein im Veedel" gedacht, denn das versüßt uns auch in diesem Jahr wieder den Sommer mit süffigen Tröpfchen am Rhein. Zu finden ist die kleine Weinbar bei schönem Wetter täglich im Rheinauhafen, genauer gesagt an der Katharina-Schauberg-Promenade direkt neben dem alten Hafenkran "Dicker Herkules". Zum Wein könnt ihr hier auch kleine Snacks wie Brot und Käse bestellen.

© Christin Otto

2
NolteBierGärten – Bierchen, Spritz, Wein und mehr

Wenn eine der schönsten Terrassen in ganz Ehrenfeld neue Besitzer sucht, schlägt man besser schnell zu – das dachten sich auch Paul von Nolte und Thomas von den Hängenden Gärten. Die machen jetzt nämlich gemeinsame Sache und haben das ehemalige Weinlokal Secco an der Simrockstraße übernommen. Bis die Innenräume des Lokals komplett fertig sind, soll der wunderschöne und bereits neu hergerichtete Biergarten aber natürlich nicht ohne Gäste bleiben. Und genau darum sind dort jetzt die "NolteBierGärten" eingezogen – sozusagen ein Pop-up Biergarten, bis der Rest auch fertig ist. Umgeben von Grün und unter Wimpel- und Lichterketten könnt ihr Nolte Bier, Wein, Spritz-Getränke und leckere Kleinigkeiten wie Brote, Oliven, Aperitivo Teller und Co. genießen – und auch die EM 2024 schauen.

© km 689 · COLOGNE BEACH CLUB

3
km 689 Cologne Beach Club – Urlaubsfeeling mit Domblick

Warum in die Ferne schweifen, wenn der Rhein liegt so nah? Im Beach Club km 689 am schönsten Fluss der Welt kann man (fast) genauso gut im Sand sitzen oder sich in die Strandliege fläzen wie auf Ibiza. Nur dass auf Ibiza der Domblick fehlt. Im km 689 werden kleine Speisen und Cocktails serviert. Hunde sind allerdings nicht gestattet. Wenn die Sonne hinter dem Dom verschwunden ist, könnt ihr ganz romantisch über die Hohenzollernbrücke an den Liebesschlössern vorbei in Richtung Innenstadt spazieren. 

  • Cologne Beach Club Rheinparkweg 1, 50679 Köln
  • ab 7. Juni 2024: Mittwoch – Donnerstag: 17–22 Uhr, Freitag: 15–22 Uhr, Samstag – Sonntag: 13–22 Uhr
© Christin Otto

4
Palmen, Drinks und Fuppes im CBE-Sommergarten

Laue Sommernächte auf der Terrasse oder im Garten sind schon was Feines. Blöd nur, wenn man nichts von beidem hat. Kein Grund, Trübsal zu blasen – der Club Bahnhof Ehrenfeld hilft mit seinem Sommergarten gerne aus. Palmen, kühles Kölsch, Cocktails und Streetfood – im CBE-Sommergarten gibt es alles, was ihr für einen entspannten Feierabend und gediegene Wochenendunterhaltung braucht. In Sachen Essen werdet ihr hier mit Pommes, Currywurst und vegetarischen Speisen versorgt. Außerdem dürft ihr euch auf die Live-Übertragung aller EM-Spiele freuen.

© Christin Otto

5
Der Goldmund-Biergarten auf dem Gerhard-Wilczek-Platz

Während sich die Kölner*innen im Winter gerne ein kuscheliges Plätzchen zwischen den Bücherregalen des Café Goldmund suchen, verwandelt sich im Sommer der Gerhard-Wilczek-Platz nebenan in den idyllischen Goldmund-Biergarten. Hier könnt ihr Aperol Spritz und andere süffige Drinks schlürfen, während ihr den wunderbaren Blick auf die knallbunte Street-Art am Bahndamm genießt – und abends wird's dank der Lichterketten auch noch richtig romantisch.

© Nicola Dreksler

6
Kaffee und Spritz am Gastrocontainer am Ebertplatz

Auch in diesem Jahr belebt der Gastrocontainer den Ebertplatz. Wen es nachmittags oder abends nach einem Kaffee oder Sundowner gelüstet, der*die kann den mit direktem Blick auf den Ebertplatz-Brunnen einnehmen – und der sprudelt ja nun auch wieder. Wer zum Wein, Aperol oder Rosato Spritz etwas snacken möchte, der bekommt am Gastrocontainer übrigens auch Kleinigkeiten wie Nüsse und Brezeln.

  • Gastrocontainer am Ebertplatz Ebertplatz, 50668 Köln
  • Montag – Freitag: 15–22 Uhr, Samstag – Sonntag: 12–22 Uhr
© Nicola Dreksler

7
Chillen mit Rheinblick im Johann Schäfer Rhein-Biergarten

Ein Spaziergang am Rheinauhafen lässt fast jedes kölsche Herz höherschlagen. Schließlich ist der Blick auf die Kranhäuser, den Rhein und die gegenüberliegenden Poller Wiesen einfach wunderschön. Als Ziel empfiehlt sich der Rhein-Biergarten des Johann Schäfer an der Agrippawerft – denn dort werdet ihr bei schönem Wetter mit Südstadt-Pils und Leckereien wie Pommes und Rippchen empfangen. Wenn ihr keinen Tisch oder Liegestuhl ergattern könnt, findet sich am KAP686 Skateplaza bestimmt noch ein Plätzchen zum Schlemmen – dort könnt ihr zusätzlich den Skater*innen bei ihren Tricks zuschauen.

© Christin Otto

8
SonnenscheinEtage: Stadtstrand auf dem Parkdeck

Auf der SonnenscheinEtage ist man in der 14. Etage des Kaufhofs der Sonne tatsächlich ziemlich nah. Unter Palmen und auf feinstem Kies lässt es sich ganz wunderbar entspannen. Man könnte meinen, man wäre in einer Beachbar in der Südsee gelandet – wäre da nicht dieser atemberaubende Domblick. Auf Sonnenliegen und in Strandkörben könnt ihr Köln direkt von zwei Etagen aus von oben bestaunen, kühle Drinks einnehmen und quasi Urlaub in der Kölner Innenstadt machen.

© Nicola Dreksler

9
Odonien Biergarten – auf ein Kölsch im Skulpturenpark

Den vielleicht skurrilsten Biergarten der Stadt findet ihr im Odonien in Neuehrenfeld. Dort, wo sich der Stahlkünstler Odo Rumpf sein buntes Reich aus verrückten Skulpturen geschaffen hat, könnt ihr auf ein Kölsch einkehren und den morbiden Charme dieser außergewöhnlichen Großstadtoase genießen. Dazu dann noch eine Portion Süßkartoffelfritten – perfekt. Geöffnet ist der odonische Biergarten natürlich auch während der Veranstaltungen.

© Nicola Dreksler

10
Ein Hauch von Urlaub im Kleinen Weingarten

Urlaubsfeeling gibt es diesen Sommer auch auf der historischen Severinstorburg, denn dort hat der Kleine Weingarten eröffnet. Nach ein paar Stufen erwarten euch hübsche Tische und Stühle, eine tolle Aussicht mit Blick über die Südstadt und natürlich eine erlesene Weinauswahl. Die edlen Tröpfchen stammen vom Weingut Markus Görgen an der Mosel, vom Weinhaus Süd und von Feinkost Berens in der Südstadt. Insbesondere die eigene Severinstorburg-Edition – ein Weiß- und ein Spätburgunder – haben es uns angetan. Wer zum Wein noch was Kleines verzehren möchte, der wird mit kleinen Gerichten oder dem Tapasteller samt Bergkäse, luftgetrockneter Salami, Hummus, Oliven und Crackern glücklich.

© Zum Scheuen Reh

11
Den Abend auf der Reh-Terrasse ausklingen lassen

Das Scheue Reh ist eine echte Institution im Belgischen Viertel und das nicht nur wegen der leckeren Drinks, sondern auch, weil der Club seit vielen Jahren mit immer neuen Events für Abwechslung sorgt. Besonders schön könnt ihr euren Feierabend hier in den warmen Monaten verbringen, denn dann öffnet das Reh seine Terrasse. Am Wochenende und während der Welt- und Europameisterschaften steht Fußball auf dem Programm.

Draußen Trinken in Köln

Ab in den Biergarten!
Unter Bäumen sitzen, zuschauen, wie die Bierbank im Laufe des Tages immer voller wird und die Zeit einfach mal Zeit sein lassen. Herrlich! Hier sind 21 richtig schöne Biergärten in Köln, die einen Besuch wert sind.
Weiterlesen
Bars zum Draußentrinken
Wir haben euch 11 Kölner Bars rausgesucht, die nicht nur leckere Drinks – von Cocktail und Longdrink bis hin zu Kölsch und Wein – haben, sondern in denen ihr das Ganze auch noch draußen genießen könnt.
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!
Zurück zur Startseite