11 Weihnachtsmärkte auf Schlössern und Burgen

Ihr wollt mehr als nur einen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt vor eurer Tür trinken? Dann haben wir hier genau das Richtige für euch: Was könnte einen mehr in Weihnachtsstimmung versetzen als ein Weihnachtsmarkt vor einem Schloss oder auf einer Burg? Genau – kaum etwas. Eben genau darum haben wir hier ein paar Weihnachtsmarkt-Ausflüge für euch, auf denen ihr euch in eine andere Zeit versetzen lassen könnt.

1

© JJ Ying | Unsplash "Fest. Licht. Weihnacht." auf Schloss Benrath

„Fest. Licht. Weihnacht.“ heißt es auch in diesem Jahr wieder am Schloss Benrath im Düsseldorfer Süden, denn dann verwandelt sich der Schlossvorplatz in ein kleines Weihnachtsparadies. Der Weihnachtsmarkt in der einmaligen Kulisse ist das perfekte Ausflugsziel für die Vorweihnachtszeit – zauberhafte Artisten,  Musiker und traditionelle, historische und originelle Weihnachtsmarktstände laden zum Verweilen, Bummeln und Träumen ein. Eigens für den Weihnachtsmarkt wurde ein einzigartiges Lichtkonzept entwickelt – tausende Lichter lassen die Augen der kleinen und großen Weihnachtsmarktbesucher am Schloss Benrath erstrahlen.

2

© Schloss Merode Zehn Jahre Weihnachtsmarkt auf Schloss Merode

Schloss Merode – in der Nähe von Düren – verwandelt sich zur Adventszeit in ein idyllisches Dorf, das aus liebevoll weihnachtlich geschmückten Holzhäuschen besteht und schon seit zehn Jahren unzählige Besucher anzieht. Hier könnt ihr euch in vergangene Zeiten versetzen lassen und von Pferdekutschen, Edelmännern und Hofdamen träumen. Dank der unzähligen Kerzen, Laternen und Fackeln erstrahlt das Schloss in einem weichen, stimmungsvollen Licht. Zwischen den zahlreichen Holzhäuschen der Handwerker lässt es sich mit einem Glühwein in der Hand ganz wunderbar entlang schlendern. Ist es euch nach dem Glühwein immernoch zu kalt, könnt ihr es euch an den offenen Feuerstellen gemütlich machen und euch wärmen.

  • Schloss Merode
  • Kreuzherrenstraße 1, 52379 Langerwehe
  • 28. November – 23. Dezember 2018
  • Erwachsene Mittwoch – Freitag: 7 Euro, Samstag – Sonntag: 8,50 Euro, Kinder (6 bis 16 Jahre): 2 Euro; Nachtschwärmer ab 19 Uhr: 3 Euro, Samstag: 4 Euro, Ermäßigung: Jeden Mittwoch 50 Prozent auf den Eintritt
  • Mehr Info
3

© Robert Scheuermeyer Romantischer Kunsthandwerksmarkt auf Schloss Eulenbroich

Vor einer einzigartigen Kulisse findet ihr am Schloss Eulenbroich in Rösrath bei Köln den wunderschönen Kunsthandwerksmarkt. Rund 100 Kunsthandwerker präsentieren hier ihr feines Kunsthandwerk und Design sowie außergewöhnliche Kreationen. Grade in  Zeiten von Massenproduktion und Schnelllebigkeit könnt ihr auf dem Markt bei einzigartigen Künstlern stöbern, shoppen und euch einen Eindruck von professionellem Handwerk verschaffen. Und auch das Rahmenpogramm lässt keine Wünsche offen. Damit auch die Gaumenfreuden nicht zu kurz kommen, gibt es selbstverständlich auch kulinarische Köstlichkeiten und Glühwein in verschiedensten Variationen – es gibt sogar Glühbier, das gebührend auf dem Schlosshof eingenommen werden kann.

4

© Schloss Drachenburg Einzigartige Weihnachtszeit auf Schloss Drachenburg

Dass das Schloss Drachenburg in Königswinter immer einen Besuch wert ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr – noch schöner als sonst geht es hier allerdings zur Weihnachtszeit zu. Da öffnet das Schloss nämlich an jedem Adventswochenende seine Tore zur "Einzigartigen Weihnachtszeit". Unter dem Motto "Charles Dickens – Eine Weihnachtsgeschichte" könnt ihr euch auf eine Zeitreise ins 19. Jahrhundert begeben. Rund 50 bewährte und neue Aussteller verzaubern euch mit kulinarischen Köstlichkeiten, regionalen Produkten und einigen Überraschungen. Die Inszenierungen des Klassikers von Charles Dickens erweckt die Geister der Weihnacht und die vielen Figuren der Weihnachtsgeschichte auf Schloss Drachenburg zum Leben.

  • Schloss Drachenburg
  • Drachenfelsstraße 118, 53639 Königswinter
  • 1.–2., 8.–9., 15.–16. und 22.–23. Dezember 2018
  • Kombiticket inkl. Fahrt mit der Drachenfelsbahn und Schlossbesichtigung: 12 Euro, Kinder ab 6 Jahren: 6 Euro, Fußgänger: 7 Euro, Kinder: 5 Euro, Familienticket: 17 Euro
  • Mehr Info
5

© Schloss Dyck Schlossweihnacht auf Schloss Dyck

Vor der Kulisse des historischen Wasserschlosses offenbart sich an den Adventswochenenden der Weihnachtsmarkt als Fest für alle Sinne: Es duftet nach Tannengrün, Plätzchen und gebrannten Mandeln. Rund 160 Aussteller bieten individuelle Geschenkideen wie  Weihnachtsdeko, Schmuck, Textilien, Wohnaccessoires und Kunst. Und weil der Besuch des Weihnachtsmarktes mit Sicherheit auch hungrig macht, findet ihr auf der Orangeriehalbinsel viele Leckereien: Neben frischen Waffeln und saisonalen Angeboten bekommt ihr hier auch leckere Suppen nach Großmutters Rezepten. Ein besonderes Highlight ist das lebendige Krippenspiel: Laienschauspieler stellen im Englischen Landschaftsgarten die Weihnachtsgeschichte in Bewegtbildern dar.

6

© freestocks.org | Unsplash Punsch und Kunst auf der Burg Denklingen

Krippen, Kunst und heißer Punsch – so lautet das Motto des Weihnachtsmarktes auf der Burg Denklingen. Eine gute Stunde fährt man mit dem Auto nach Reichshof-Denklingen, wo der kunsthandwerkliche Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende stattfindet. Bei ungefähr 60 Hobby- und Kunsthandwerkern könnt ihr an dekorierten Ständen und in den weihnachtlichen Fachwerkhäuschen in der Burg und im Burghof ausschließlich handgefertigte Arbeiten erstehen. Das Burgcafé versorgt euch mit deftigem Essen, auf die Ohren gibt‘s Posaunenklänge und die kleinen Besucher können sich auf eine Kinder-Eisenbahn freuen.

7

© Burg Satzvey Burgweihnacht auf Burg Satzvey

Die Burg Satzvey wird von Besuchern im Dezember vor allem wegen des schönen und romantischen Weihnachtsmarktes aufgesucht. Das Besondere ist nämlich, dass hier mehrmals täglich ein mittelalterliches Krippenspiel aufgeführt wird. Außerdem bieten zahlreiche Händler und Handwerker ihre handgearbeiteten Geschenke wie zum Beispiel Holzspielzeug, Christbaumschmuck, Weihnachtskrippen, Seifen und Räucherwerk an. Und auch für Kinder gibt's viel zu erleben und zu entdecken: In der burgeigenen Backstube dürfen sie ihre duftenden Lebkuchen bemalen, in der Werkstatt des Weihnachtsmannes wird gebastelt und gewerkelt und sogar der Wunschzettel kann hier gestaltet und anschließend an den Weihnachtsmann persönlich übergeben werden.

8

© Schloss Burg Weihnachtsmarkt auf Schloss Burg

Viele kleine Lichter stimmen die Besucher auf Schloss Burg auf die besinnliche Vorweihnachtszeit ein und duftende Leckereien locken auf den Vorplatz des Schlosses. In und um Schloss Burg präsentieren circa 100 Austeller auf dem Weihnachtsmarkt ihre liebevoll gefertigten handwerklichen Geschenkideen, Gebrauchsgegenstände und allerlei weihnachtliche Dekorationen: Erzgebirgische Volkskunst, Weihnachts- und Adventsdekorationen und Geschenkideen im Bereich Mode, Schmuck, Keramik und Feinkost. Das Rahmenprogramm reicht von Konzerten über ein Kinderprogramm – wie das Ritterlager oder die Aufführung der Weihnachtsgeschichte oder des Krippenspiels – bis hin zu einer Feuerstelle.

9

© Schloss Türnich Hofweihnacht auf Schloss Türnich

Auf einer Insel zwischen uralten Bäumen liegt der Hofweihnachtsmarkt auf Schloss Türmich. Hier wird vor allem auf Individualität und Originalität gesetzt – Manufakturen, Kunsthandwerker und Kreative aus allen Bereichen verkaufen hier ihre Produkte: Unikatschmuck, handgemachte Mode, Upcycling, vielfältige Wohnaccessoires und individuelle Geschenkideen aus verschiedenen Materialien. Und auch die Getränkeauswahl kann sich sehen lassen – Bioglühwein von der Mosel und Obstpunsche aus eigener demeter Landwirtschaft wärmen euch von innen. Außerdem gibt es Würste vom Biofleischer und jede Menge Feinkost wie Quiche, Crémant, Öle und Liköre, Chocolaterie und hausgemachte Pralinen. Lasst euch von den Produkten, Speis und Trank, Illuminationen, Balkonkonzerten, singenden Gondolieri, Fackelwanderungen und einer urigen Adventsscheune verzaubern.

10

© Unikat-Weihnachtsmarkt | Schloss Bensberg Unikat-Weihnachtsmarkt am Schloss Bensberg

Der diesjährige Weihnachtsmarkt am Schloss Bensberg steht ein weiteres Mal unter dem Motto „Unikat“. Und das ist genau für all diejenigen was, die mehr wollen als Schoko-Nikoläuse, Vanille-Kipferl und Duftkerzen. Wer also auf der Suche nach einem ganz besonderen Weihnachtsgeschenk ist, ist hier goldrichtig. Der Weihnachtsmarkt überzeugt nämlich mit einem Manufaktur-Konzept: Hersteller individueller Kostbarkeiten präsentieren ihre Produkte auf der eigens dafür eingerichteten Concept-Store-Meile. Bei "Kapp à la carte" bekommt ihr beispielsweise selbst designte Narrenkappen und Accessoires, die "Trüffelmanufaktur" hat die beliebte Trüffelbutter im Gepäck und der "Bergische Holzofenbäcker" verwöhnt euch mit frischem Holzofenbrot.

  • Schloss Bensberg
  • Kadettenstraße, 
51429 Bensberg
  • 14. – 16. Dezember 2018
  • 9 Euro inkl. einem Glas Glühwein oder alkoholfreien Punsch, 8 Euro bei Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Kinder bis zwölf Jahre haben freien Eintritt.
  • Mehr Info
11

© Arthur Aldyrkhanov | Unsplash Kreativ-Werkstatt auf Burg Wissem

Wenn das prasselnde Feuer den Burghof in romantisches Licht taucht und es überall adventlich duftet, ist wieder Weihnachtsmarkt auf der Burg Wissem. Am dritten Adventswochenende bekommt ihr in der festlich geschmückten Remise und im Burghof schöne und selbst gefertigte Dinge. Dazu stellen Künstler der Kreativ-Werkstatt im oberen Bereich der Remise Arbeiten aus, die ihr sogar käuflich erwerben könnt. Für leckeres Essen und wärmende Getränke sorgen neben dem Remisencafé – wo ihr Weihnachtsbier und deftiges Essen bekommt – mehrere Stände sozialer Troisdorfer Vereine.

Sags deinen Freunden: