11 Cafés und Restaurants auf der Schäl Sick, bei denen ihr schön draußen essen könnt

Die Schäl Sick hat einiges zu bieten – gerade im Sommer. Und das nicht nur, weil sie die Seite ist, von der wir am besten auf unseren wunderschönen Dom blicken können. Klar, am Rheinufer in der Sonne sitzen ist schon was Feines, aber auch weiter entfernt vom Rhein findet man tolle, gemütliche Orte zum Entspannen, Genießen und Schlemmen. Bei veganem Gyros in Kalk, bester Pizza in Mülheim oder echter Urlaubsatmosphäre in Porz – diese 11 Orte auf der Schäl Sick solltet ihr kennen, wenn ihr gerne mal unter freiem Himmel euer Essen genießt:

1

© Nicola Dreksler Das Wiesenhaus – ein lauschiges Plätzchen am Rhein

Ein Ort, der sich anfühlt, als wäre man im Urlaub – das ist das Wiesenhaus in Poll, in unmittelbarer Nähe zur Rodenkirchener Brücke. Auch wenn ihr nicht zu denjenigen gehört, die hier – wie wohl die meisten Gäste – zum Campen da sind, könnt ihr auf einen Kaffee vorbeischauen und die schöne Atmosphäre genießen. Auf der wunderschönen Terrasse bekommt ihr warme und kalte Speisen wie zum Beispiel leckere Quiches mit verschiedenen Salaten, salzige Muffins und eine wechselnde Kuchenauswahl geboten – alles selbst gemacht. Der Rhein ist ganz in der Nähe, aber wem das nicht reicht, kann sich gegen Pfand auch eine Decke und einen Picknickkorb ausleihen und unten am Rheinufer lecker essen und einen Wein trinken.

2

© Christin Otto Entspannen und genießen im Lokschuppen-Bistro

Lindgen's Lokschuppen ist ein ganz besonderer Ort auf der Schäl Sick. Eingebettet in das Mülheimer Hafenareal könnt ihr hier bei schönem Wetter im Liegestuhl entspannen und den Blick auf die Boote und den Rhein genießen. Während ihr auf der Sonnen-Terrasse relaxed, versorgt euch das Team des Lokschuppen-Bistros mit Flammkuchen, Kölsch und anderen Drinks. Fühlt sich an wie Urlaub!

3

© Christin Otto Lecker essen im Café Vreiheit

Leckeres Essen, große Portionen und faire Preise – das ist es, was den Mittagstisch im Café Vreiheit in Mülheim ausmacht. Hier wird täglich frisch gekocht, mit saisonalen und regionalen Produkten. Das Beste: Es gibt immer ein veganes und vegetarisches Gericht. Neben den wechselnden Mittagsangeboten findet ihr auf der regulären Speisekarte weitere warme Gerichte – die Burger zum Beispiel sind wirklich lecker. Auch zum Frühstück könnt ihr schon vorbeischauen: Zu Bio-Brötchen, Croissants und handgemachtem Brot gibt es Aufschnitt, Ei und hausgemachte Marmelade. Auch veganes Frühstück, French Toast, Omelette, Obstsalat und vieles mehr stehen auf der Karte.

4

© Christin Otto Leckere Bowls, Fingerfood & Fries im Sticky Fingers

Im Sticky Fingers machen wir uns gerne die Finger schmutzig, denn hier bekommt man nicht nur erstklassigen Dom-Blick geboten, sondern auch richtig leckeres Finger Food. Bei den Fish'n'Chips greifen wir genauso gerne zu wie bei den Fritten mit verschiedenen Toppings. Ebenfalls eine gute Wahl: die Bowls. Veganer*innen sind im Sticky Fingers übrigens bestens aufgehoben, denn die Karte bietet einige Leckerbissen wie die vegane Currybowl, Sticky Fritten mit Chili sin Carne oder auch Tacos mit Chili sin Carne.

5

© Christin Otto Zauberhaftes Ambiente in der Waldschenke in Dünnwald

Ein pittoreskes Fachwerkhäuschen, ein romantischer Biergarten im Grünen und hübsches Ambiente im Inneren – die Waldschenke in Dünnwald hält genau das, was der Name verspricht. Ein Besuch lohnt sich schon mittags, denn von 12 bis 15 Uhr gibt es wechselnde Zwei-Gänge-Menüs für unter 20 Euro, inklusive Softdrink und Kaffee. Auch abends gibt es bodenständige, aber feine Küche – Lammhüfte in Kräuterkruste oder Jungschweinebäckchen zum Beispiel. Wir finden das Essen in der Waldschenke wirklich super lecker – große Empfehlung! Übrigens: In der Umgebung könnt ihr wunderbar wandern und entspannen, denn der Von-Diergardt-See, das Naturschutzgebiet Am Hornpottweg und auch der Wildpark Dünnwald liegen in der Nähe.

6

© Sünner Sünner Biergarten – gemütlicher Brauerei-Biergarten in Kalk

Bekannt ist der Sünner Keller in Kalk – der Name sagt es ja schon – natürlich vor allem für seinen Gewölbekeller. Dort, wo früher das frisch gebraute Sünner Kölsch kühl gelagert wurde, könnt ihr heute in uriger Atmosphäre leckeres Sünner-Kölsch samt deftiger Brauhaus-Kost genießen. Im Sommer lädt der große Biergarten mit seinen überdachten Tischen, Bänken und Strandkörben zum Verweilen, Trinken, Essen und Quatschen ein.

7

© Sophie Franz Leckeres Frühstück im Café Jakubowski

Das Jakubowski ist in Mülheim definitiv ein Café, das jeder kennt. Wunderschön gelegen in dem Altbau an der Ecke zwischen Mülheimer Freiheit und Buchheimer Straße kann man dort drinnen und draußen sitzen. Hier gibt's vielfältiges Frühstück von Schnittchen, Ei und Porridge bis hin zu Cornflakes und Pancakes. Nachmittags schaut man hier zu Kaffee und Kuchen vorbei und für den deftigen Hunger gibt es täglich wechselnde Gerichte. Aktuell könnt ihr euch zum Beispiel leckeres Risotto, vegane Burger oder Königsberger Klopse to go gönnen.

8

© Sophie Franz Leckere Pizza im Localino

Die vielleicht beste Pizza in Mülheim gibt es im Localino, direkt am Rhein. Natürlich bekommt ihr dort auch andere italienische Klassiker wie Pasta und Tiramisu – unbedingt probieren solltet ihr aber die Pizza. Bei schönem Wetter ist der Außenbereich im Localino super schön zum Essen oder ihr nehmt eure Pizza einfach mit und spaziert eine Minute lang zum Rhein. Wer sich entscheidet, drinnen zu sitzen, kann hier übrigens mit ansehen, wie die Pizza zubereitet wird – richtiges Italien-Feeling.

9

© Christin Otto Trash Chic – Gyros in der Veggie-Kultkneipe

Punk, Bier und Veggie-Food – mit dieser Kombination hat es das Trash Chic geschafft, zur Veggie-Kultkneipe der Schäl Sick zu werden. Das Soja-Gyros mit Pommes, Tsatsiki und Salat ist so gut, dass selbst manch Linksrheiner*in in die Kalker Eckkneipe pilgert. Vielleicht auch, weil man hier nach dem Verputzen der deftigen Veggie-Kost auch gleich noch eine Runde Kicker spielen kann. Ein abgerockter Laden, der so charmant ist, dass man ihn einfach lieben muss. Wer draußen sitzen möchte, sollte nicht zu spät kommen – denn die Tische vor der Eckkneipe sind heiß begehrt.

10

© Landhaus Velte Wie im Urlaub beim Landhaus Velte

Im Süden Zündorfs liegt das wunderschöne Landhaus Velte – hier kann man nicht nur die Natur, die Ruhe und die letzten Sonnenstrahlen genießen, sondern auch lecker essen. Die Karte lockt mit gutbürgerlichen Leckereien – mal einfach, mal gehoben. Es gibt Schnitzel vom sogenannten Eiferer Glücksschwein und Rumpsteak vom Rind aus der Eifel, aber auch für Veganer*innen und Vegetarier*innen gibt es Optionen – zum Beispiel Steinpilzrisotto oder Tagliatelle mit Burgundertrüffeln. Wer einen Abend in ganz besonderem Ambiente verbringen möchte und auch auf guten Service wertlegt, ist im Landhaus Velte goldrichtig.

11

© Rhein Connection GmbH Rhein-Terrassen – Biergarten mit Domblick

Kölsch trinken direkt am Rhein und das dann auch noch mit Blick auf den Dom – das könnt ihr im Biergarten an den Rheinterrassen. Strandkörbe und Sand unter den Füßen sorgen für das perfekte Urlaubsfeeling. Hier könnt ihr lauschige Abende mit euren Freund*innen verbringen oder nach dem Spaziergang im nahegelegenen Rheinpark eine Pause machen. Zur Stärkung werden zum Beispiel Flammkuchen, Fritten, Steak, Burger und Salat angeboten.

NOCH MEHR ORTE, UM DRAUSSEN ZU GENIESS

Bars zum Draußentrinken
Wir haben euch 11 Kölner Bars rausgesucht, die nicht nur leckere Drinks – von Cocktail und Longdrink bis hin zu Kölsch und Wein – haben, sondern in denen ihr das Ganze auch noch draußen genießen könnt.
Weiterlesen
Draußen essen
Im Sommer essen wir am liebsten an der frischen Luft. Und weil es nicht immer der Biergarten sein muss, haben wir 21 Restaurants für euch rausgesucht, in denen ihr super draußen sitzen und schlemmen könnt.
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!