Bundestagswahl, Silvesterfeuerwerk und KVB-Anzeigetafeln: Was diese Woche wichtig wird

© Eric Weber | Unsplash

Worüber diskutiert die Stadt in dieser Woche, was sind die großen Themen und was ist eigentlich los in Köln und der Welt? Wer mitreden will, muss up to date bleiben. Doch auch wir wissen: Das ist manchmal gar nicht so einfach. Genau darum liefern wir euch jeden Montag einen kleinen Überblick, der euch helfen soll, durch (fast) jeden Small Talk zu kommen.

Inzidenz sinkt weiter

Die Inzidenz sinkt weiter und liegt am Montag, 20. September, bei 77,8. Zum Vergleich: Letzten Montag lag die Inzidenz bei 103,3. Aktuell sind 5150 Kölner*innen mit dem Coronavirus infiziert.

Bundestagswahl am 26. September

Am Sonntag, 26. September, ist Bundestagswahl. Falls ihr Briefwahl beantragt habt, empfiehlt die Stadt, den Wahlbrief bis Montag, 20. September, abzuschicken.

Falls ihr noch etwas Bedenkzeit braucht, könnt ihr eure Stimmen bis Sonntag, 26. September, um 18 Uhr beim Wahlamt an der Dillenburger Straße 68-70 in 51105 Köln in den Briefkasten einwerfen. Aktuell könnt ihr die Briefwahl zwar noch beantragen, aber nicht mehr postalisch verschicken.

Falls ihr keine Briefwahl beantragt habt, könnt ihr am 26. September in eurem Wahllokal wählen gehen. Hier bekommt ihr alle Infos zur Bundestagswahl.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Verschönerung des Porzer Rheinufers

Das Rheinufer in Porz soll verschönert werden – und ihr habt Mitspracherecht. Die Stadt lädt alle Interessierten am Dienstag, 21. September, dazu ein, sich mit Anregungen und Fragen im Bezirksrathaus Porz zu beteiligen. Digital könnt ihr vom 27. September bis zum 10. Oktober dabei sein und euch informieren. Mehr Infos bekommt ihr hier.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Neue KVB-Anzeigetafeln funktionieren nicht

Vielleicht ist euch schon aufgefallen, dass an vielen KVB-Stationen neue Anzeigetafeln hängen, diese aber nicht funktionieren. Grund dafür ist, dass die KVB bei der Installation und Anbringung der Monitore auf eine Vielzahl von Problemen gestoßen ist.

So sind zum Beispiel einige Komponenten aktuell nicht lieferbar. Bis Ende des Jahres kann es wohl noch dauern, bis uns die rund 450 Anzeigetafeln flächendeckend mit Infos beliefern. Mehr dazu lest ihr hier.

RADELN FÜRS KLIMA

Seit dem 1. September treten die Kölner*innen im Rahmen des internationalen Wettbewerbs für Radverkehr und Klimaschutz "Stadtradeln" kräftig in die Pedale.

Die 1-Million-Marke wurde bereits geknackt – das Ziel sind aber 1,5 Millionen gefahrene Kilometer. Bis Dienstag, 21. September, ist noch Zeit. Um mitzumachen, müsst ihr euch hier registrieren.

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Kein zentrales Feuerwerk an Silvester

Auch in diesem Jahr wird es kein zentrales Silvesterfeuerwerk geben. Anstelle dessen setzt die Stadt wieder auf ein corona-konformes Kulturprogramm auf dem Roncalliplatz. Private Feuerwerke sind hingegen erlaubt.

Neue Behindertenbeauftragte der Stadt Köln

Die Stadt hat eine neuen BehindertenbeauftragteMirjam Tomše ist die Nachfolgerin von Dr. Günter Bell. Sie lebt in Köln, ist Diplom-Sozialpädagogin und Sozialarbeiterin. Mehr über Mirjam Tomše erfahrt ihr hier.

Mehr Platz am Zülpicher Platz

Am Zülpicher Platz soll mehr Platz für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen entstehen. Dafür sollen die Parkplätze aufgehoben werden – stattdessen sollen diese in Abstellplätze für Fahrräder umgewandelt werden. Auch der Gehweg wird dann breiter und Fußgänger*innen haben mehr Platz.

Zudem soll der Rechtsabbiegestreifen vom Hohenstaufenring Richtung Zülpicher Platz in einen Radfahrstreifen umgewandelt werden. Mit den Arbeiten soll noch im September begonnen werden. Der Zülpicher Platz wird dann für den Autoverkehr zwischen Hohenstaufenring und Roonstraße gesperrt. Mehr Infos bekommt ihr hier.

Drei Kilometer Radfahrstreifen auf den Ringen

Um zukünftig auf der drei Kilometer langen Strecke vom Rheinufer in der Südstadt bis zum Rudolfplatz auf einem Radfahrstreifen durchzufahren, wird jetzt die Lücke zwischen Salierring und Barbarossaplatz geschlossen.

Aktuell wird die Fahrbahndecke instandgesetzt. Deshalb ist der Salierring von Montag, 20. September, bis Freitag, 24. September, nur auf einer Spur befahrbar. Die Markierungsarbeiten beginnen dann am Montag, 27. September, und dauern vermutlich eine Woche an. Mehr dazu lest ihr hier.

FC trifft auf Eintracht Frankfurt

Vergangenen Samstag hat der 1. FC Köln 1:1 gegen den RB Leipzig gespielt. Aktuell belegt der FC den siebten Platz der Bundesligatabelle. Am Samstag, 25. September, geht's in Frankfurt weiter – come on, Effzeh!

NOCH MEHR WISSENSWERTES

21 Restaurants, in denen ihr schön draußen essen könnt
Das Leben in Köln nimmt synchron zur Sonne Fahrt auf. Wir haben euch 21 Restaurants rausgesucht, in denen ihr super draußen sitzen und euer Essen genießen könnt.
Weiterlesen
Hier könnt ihr euch in Köln auf Corona testen lassen
Wir verraten euch, wo ihr euch testen lassen könnt, falls ihr Symptome habt, einen Corona-Erstkontakt hattet, eure App plötzlich rot ist oder ihr einfach auf Nummer sicher gehen wollt.
Weiterlesen
Weiterlesen in Stadt