11 Dinge, die du in Nippes immer machen kannst

Nippes ist ein so zauberhaftes Veedel, dass sich viele, die hier leben, nicht vorstellen können, jemals woanders zu wohnen. Wunderschöne Altbauten, grüne Parks und pittoreske Plätze treffen auf Geschäfte, hübsche Cafés und Restaurants, urige Kneipen und Bars.

Während es an der Neusser Straße – der Hauptschlagader des Veedels – trubelig zugeht, können Anwohner im autofreien Sechzigviertel ganz ohne Motorengeräusche entspannen. Kein Wunder also, dass Nippes so beliebt ist – vor allem bei jungen Familien mit Kindern. Wenn auch ihr das Viertel erkunden wollt, dann sind hier 11 Dinge, die ihr in Nippes immer machen könnt.

1

© Christin Otto Bunte Frühstücksplatte im Café Wohnraum

Wer gut gestärkt in den Tag starten will, der findet im Café Wohnraum in Nippes wirklich alles, was es dazu braucht. Hier gibt es Smoothies, hausgemachtes Granola, Joghurt mit frischen Früchten oder auch Bagels und leckere Stullen, die beispielsweise mit Avocado und pochiertem Ei belegt sind. Wer gerne ausgiebig frühstückt, dem empfehlen wir eine der bunten Frühstücksplatten (unser Favorit: die Käseplatte) – die sind mit Liebe zusammengestellt und richtig lecker noch dazu. Für Veganer*innen ist natürlich auch was dabei – die bekommen hier ein Frühstück mit süßem Aufstrich, Hummus, Avocado, mediterranem Grillgemüse, Rohkost und Bananenbrot. Wochentags bekommt ihr das leckere Wohnraum-Frühstück bis 18 Uhr und am Wochenende bis 17 Uhr.

2

© Christin Otto In Ruhe ein Buch lesen im Nippeser Tälchen

Wer seine Ruhe sucht, entspannt im Grünen ein Buch lesen oder seinen Gedanken freien Lauf lassen will, der findet im Nippeser Tälchen den idealen Ort, um die Seele baumeln zu lassen. Auf der grünen Wiese hinter dem Altenberger Hof könnt ihr es euch bei sonnigem Wetter auf einer Picknickdecke gemütlich machen oder gemeinsam mit Freunden den Grill auspacken. Ein so idyllischer Ort – da könnte man glatt vergessen, dass man mitten in der Stadt wohnt. Wem nach Biergarten und kühlem Kölsch ist, der geht einfach ein paar Meter weiter und kehrt im Lokal Altenberger Hof ein – im Sommer sitzt man hier im Biergarten besonders schön.

3

© Kulturkirche Auf ein Konzert in die Kulturkirche

Wer meint, in einer Kirche wird nur gebetet und in der Bibel gelesen, der wird in der Kulturkirche in Nippes eines Besseren belehrt. In dem evangelischen Gotteshaus finden nämlich regelmäßig Konzerte, Lesungen, Comedy, Kabarett, Film und andere Kultur-Events statt. Damit ist die Lutherkirche im neogotischen Baustil wohl eine der außergewöhnlichsten Bühnen der Stadt.

4

© Christin Otto Flohmarkt auf dem Wilhelmplatz in Nippes

Auf dem Wilhelmplatz im Herzen von Nippes findet an mehreren Sonntagen und ausgewählten Feiertagen ein Flohmarkt statt, auf dem sich rund 150 Verkäufer versammeln – darunter professionelle Händler, aber auch Privatpersonen. Das Angebot ist entsprechend bunt gemischt und reicht von Antiquitäten und Trödel bis hin zu aussortierten Klamotten und Haushaltswaren. Neuwaren hingegen sind verboten. Wer genug von der Schnäppchenjagd hat, sollte sich am KaffeeKiosk eine Pause gönnen. Hier bekommt ihr Kaffee und Cappuccino aus der Siebträgermaschine, dazu gibt es kleine Leckereien vom Muffin bis zum Croissant. Unsere Empfehlung für die Verschnaufpause am KaffeeKiosk lautet: Unbedingt die Marktstulle probieren – die ist nämlich richtig lecker!

5

© Christin Otto Café Eichhörnchen: Gemütlichkeit am Baudriplatz

Direkt am Baudriplatz in Nippes liegt das Café Eichhörnchen – eine echte Institution im Veedel. Dass der Besitzer es gerne langsam angehen lässt, stört hier niemanden so wirklich. Zumindest hindert es die Gäste nicht daran, hier scharenweise aufzulaufen. Schließlich gibt es nicht nur eine Terrasse, auf der es sich wunderbar warten lässt, sondern auch belgische Biere, selbst gebackene Kuchen und dieses charmante Flair à la française. Morgens könnt ihr hier typisch französisch mit Croissant, Landbrot und verschiedenen Aufschnitten in den Tag starten. So gibt es zum "Zweihörnchen" Käse und Ziegenkäse, zum "Dreihörnchen" Schinken und Salami. Nachmittags ist dann ein Blick in die Kuchenvitrine Pflicht, denn wer einmal die Tarte mit weißer Schokolade probiert hat, der verzeiht dem Café sogar, dass der Kaffee hier allenfalls mittelmäßig schmeckt.

6

© Christin Otto Buchladen Neusser Straße: Heimisch fühlen in Nippes

Viele Kölner sind der Meinung, dass man sich in keiner anderen Buchhandlung in Köln so heimisch fühlen würde, wie an der Neusser Straße. Und nirgendwo könnte man sich so gut durch die Regale wühlen, auf der Suche nach literarischem Hochgenuss. Wer dabei Hilfe braucht, der kann sich an das nette Personal wenden, das hilft immer gerne beim Stöbern.

7

© Shibuya Sushi Sushi und Poké Bowls bei Shibuya Sushi

An der Neusser Straße (Höhe Florastraße) liegt Shibuya Sushi. Shibuya, das ist der Name des Szene-Viertels in Tokio – das Restaurant bringt auf jeden Fall einen Hauch von Japan direkt nach Nippes. Ob Makis, California Rolls oder Inside-Out-Makis – bei Shibuya könnt ihr euch den Bauch mit allerlei Fisch- und Gemüsekreationen vollschlagen. Aber auch Specials wie zum Beispiel die Bonsai Roll mit Süßkartoffeln oder die Jungle Roll, die von einen Spinatmantel umhüllt wird, stehen hier auf der Speisekarte. Neben fantastischem Sushi bekommt ihr bei Shibuya auch leckere Poké Bowls.

8

© Christin Otto Chillen am Schillplatz

Der Schillplatz ist ein kleiner zauberhafter Platz mitten in Nippes, auf dem die Veedel-Bewohner den Tag gerne bei einem Bier oder einem Glas Wein ausklingen lassen. Herrlich lässt es sich hier sitzen – vor allem bei schönem Wetter. Mit ein bisschen Glück ergattert ihr ein Plätzchen auf der Terrasse der Weinstube Morio, blickt auf Häuserfassaden aus der Gründerzeit und könnt euch fühlen wie Gott in Frankreich. Oder besser gesagt: in Nippes.

9

© Willie Tanner Baskische Pintxos, Bier und Longdrinks im Willie Tanner

Das Willie Tanner bereichert seit Ende Mai 2018 die Gastro-Landschaft in Nippes. In dem Ecklokal direkt am Wilhelmplatz bekommt ihr neben einer großen Auswahl an verschiedenen Bieren, Longdrinks und anderen Getränken auch leckeres Fingerfood. Inspiriert vom Baskenland, wo Pintxos-Bars zum Stadtbild dazu gehören, werden zu leckeren Drinks also auch schmackhafte kleine Köstlichkeiten, die sogenannten Pintxos, serviert. Unbedingt probieren solltet ihr die handgemachten Jamon Iberico Kroketten und das baskische Rinderfilet „mit saisonalem Jemös & Jus“.

10

© Daniela Richardon Second-Hand-Mode, Möbel und mehr bei Mooii

Mooi ist ein echtes Kleinod für alle Vintage- und Second-Hand-Shopper. In dem kleinen Laden an der Wilhelmstraße in Nippes ist für jeden was dabei: Es gibt Kleidung für Frauen, Kinder – und auch für Männer. Die kleine, aber feine Auswahl besteht aus einzigartigen und hochwertigen Stücken. Wem das noch nicht reicht, der kann bei Mooii auch Möbel und Wohnaccessoires erstehen. Wer dank eines grünen Daumens diverse Pflanzen-Ableger zuhause hat, kann bei Mooii in der Ableger-Tauschbörse seine eigenen Ableger ganz einfach kostenlos gegen einen anderen tauschen. So kann eurer kleiner Dschungel zuhause günstig und nachhaltig wachsen.

11

© Flora 6 Echt kölsche Kneipenkultur im Flora 6

Wo geht man in Nippes hin, wenn man bis spät beziehungsweise früh unterwegs sein will? Die Flora 6 in Nippes, direkt an der Bahnstation Florastraße gelegen, ist bei manchen schon berühmt-berüchtigt. Vor allem an Karneval ist die Kneipe ein echter Hotspot für alle Jecken im Veedel. Lecker Kölsch und Hochprozentiges gibt es hier. Und wenn der kleine Hunger kommt, kann man sich auch mal einen kleinen Imbiss zum Bier gönnen, zum Beispiel verschiedene Sorten Gulasch, Käsespätzle oder andere Kleinigkeiten. Wem das noch nicht reicht, der sollte mal zu einem Konzert vorbeikommen. Das Flora 6 ist auf jeden Fall die perfekte Kneipe für einen echt kölschen Abend. Hier findet ihr Kölsche Kneipenkultur at it‘s best.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!