11 Orte in Köln, an denen ihr Boule spielen könnt

Boule – das Spiel, bei dem ihr große Kugeln möglichst nah an eine kleine Kugel heranbringen wollt – bringt Alt und Jung zusammen wie kaum ein anderer Sport. Denn während man klischeehaft eher Rentner*innen vor Augen hat, die sich um die Bouleplätze der Stadt versammeln, hat sich der Sport in den letzten Jahren auch zur neuen Hipster-Freizeitgestaltung für junge Leute gemausert. Also: Egal, wie alt ihr seid, Boule spielen ist in. Und in Köln gibt es dafür so viele Möglichkeiten, dass ihr jetzt eigentlich nur noch ein paar Kugeln braucht und direkt loslegen könnt.

1

© Hello Lightbulb | Unsplash Boule und Tischtennis spielen am Rathenauplatz

Am Rathenauplatz abzuhängen, macht so oder so Spaß. Aber wenn man dann noch bei Wein oder Bier eine Runde Boule spielt, ist das französische Flair perfekt. Oder erstmal zugucken und lernen, denn am Rathenauplatz versammeln sich bei gutem Wetter oft Dutzende Leute, die die Kugel schmeißen. Kein Wunder, hier treffen sich regelmäßig die Pétanque-Freunde Rathenauplatz. Also: Anschauen und Tricks von den Profis abgucken. Wem Boule so gar nicht liegt, der kann hier übrigens auch Tischtennis spielen. Die Platte am Rathenauplatz ist zwar schon ein bisschen abgerockt, aber ihre Lage und der Charme des Platzes machen das wieder wett.

2

© Christin Otto Basketball, Tischtennis und Skaten im Klingelpützpark

Dort, wo heute der Klingelpützpark ist, stand bis 1969 noch das Gefängnis Klingelpütz. Daher also auch der Name. Nach dem Abriss wurde das Gelände zwischen Hansaring und Kyotostraße in eine Grünfläche verwandelt, auf der man sich bestens die Zeit vertreiben und etwas für die eigene Fitness tun kann. Die Basketballkörbe laden zum Körbe werfen ein, die kleine Rampe zum Skaten und die Tischtennisplatte eignet sich super für eine Partie Rundlauf. Außerdem kann sich der Nachwuchs hier die Zeit auf einem großen Spielplatz mit Klettergerüsten und Seilbahn vertreiben. Am Klingelpützpark und dem benachbarten Hansaplatz direkt am Hansaring gibt es außerdem viel Platz für eine entspannte Runde Boule.

3

© Adrien Sala | Unsplash Französische Küche und Boule im Hardy Kugel

Frankreich-Fans werden dieses Lokal lieben: Im Hardy Kugel in der Südstadt könnt ihr nicht nur französisch dinieren, sondern auch noch französisch spielen – und zwar Indoor-Boule. Wer hungrig ist – sei es nun vom Kugelsport oder einfach nur vom Anblick der Karte –, der kann sich im Hardy Kugel mit Leckereien aus der französischen Landhausküche stärken. Egal, ob Fisch, Loup de Mer, Muscheln und Schnecken, Moule Frites oder auch Artischocken mit Vinaigrette – hier wird frisch gekocht. Zudem bietet das urige Restaurant mit den Holzbänken alle drei Tage ein wechselndes Drei-Gänge-Menü an.

4

© Christin Otto Die Ruhe im Blücherpark genießen

Egal, ob ihr nun in Ruhe joggen, entspannt spazieren oder eine Runde mit dem Hund Gassi gehen wollt – der Blücherpark zwischen Neuehrenfeld, Nippes und Bilderstöckchen ist dafür eine wunderbare Adresse. Von der Haltestelle Escher Straße (Linie 13) führt die Müngersdorfer Straße vorbei an den Tennisplätzen von „Grün Gold“ direkt hinein ins satte Grün und zu dem kleinen, zentral gelegenen Weiher, von wo aus man links- wie rechtsherum in eine bewaldete Runde starten kann. Besonders am nördlichen und südlichen Ende bietet sich ein schöner Blick auf die langgezogene Parkanlage. Wem das zu viel Bewegung ist, der lässt sich einfach im Biergarten oder auf der Liegewiese zum Entspannen und Picknicken nieder oder liefert sich eine entspannte Boule-Partie am Boule-Platz auf der nördlichen Seite des Parks.

5

© Nicola Dreksler Römerpark und Friedenspark: Boule in der Südstadt

Wer in der Südstadt Boule spielen möchte, macht sich am besten auf den Weg zum Römerpark – dort gibt es viel Platz und viele boulebegeisterte Mitspieler*innen. Die trifft man übrigens nicht nur im Römerpark, sondern auch im angrenzenden Friedenspark – im hinteren Bereich des Parks lässt sich auf den ebenen Wegen prima Boule spielen und die Sonne genießen.

6

© Michelle Weyers Grüne Pause im Beethovenpark

Im Sommer könnt ihr hier grillen, im Winter mit dem Schlitten den Pilzberg runtersausen. Der Beethovenpark bietet euch 40 Hektar Grünfläche zum Entspannen, Gassigehen, Joggen, Fahrradfahren, Badmintonspielen, Sonnenbaden und und und. Im nordöstlichen Teil des Parks wartet außerdem ein Bouleplatz auf euch. Funfact: Der Pilzberg gehört zu den Kölner Schutthügeln. Genauso wie der Herkulesberg wurde er nach dem zweiten Weltkrieg aus innerstädtischem Trümmerschutt errichtet.

7

© Howi | CC BY 3.0 (via Wikimedia Commons) Tischtennis und mehr im Mülheimer Stadtgarten

Nicht weit weg liegt der Wiener Platz und während es dort laut und hektisch zu geht, kann man sich im Mülheimer Stadtgarten hervorragend entspannen. Hier findet ihr eine riesige Wiese zum Liegen und Grillen, ein kleiner Wald, eine wunderschöne Trauerweide und ein Teich, der ständig von Wasservögeln besetzt wird. Für die Sportlichen gibt's auch Tischtennisplatten, Schachtische aus Stein und einen Boule-Platz. Kinder können sich auf dem Spielplatz mit Klettergerüst vergnügen.

8

© Semevent | Pixabay Zwischen Uni und Weiher Boule spielen

Ein etwas versteckter, aber schön angelegter Bouleplatz befindet sich im Park der Menschenrechte an der Bachemer Straße. In direkter Nähe zur Uni und zum Aachener Weiher könnt ihr euch hier ein paar entspannte Boule-Matches liefern und es euch danach mit einem kühlen Kölsch direkt am Weiher gemütlich machen.

9

© Christin Otto Boule mit Profis am Takuplatz

Zwischen Iltisstraße und Takustraße liegt der sehr kleine, aber feine Takuplatz. Hier könnt ihr euch nicht nur selbst am Boulespiel ausprobieren, sondern auch den Profis beim Sport zusehen. Der Ehrenfelder Boule Club trainiert hier regelmäßig, dienstags und freitags ab 17 Uhr gibt es ein offenes Training für alle. Und wer nach der Runde Boule noch ein bisschen im Grünen sitzen will, bewegt sich einfach nördlich zum direkt benachbarten Takufeld.

10

© instagram.com/lukas.hlgr/ Kirschblüte und Sporteln im Bürgerpark Kalk

Wer eine kleine Pause vom Großstadtrummel oder vom Shopping-Marathon in den Kalk Arcarden braucht, der findet direkt hinter dem Einkaufszentrum den Bürgerpark. Besonders schön ist die noch relativ neue Grünanlage im Frühling, wenn hier die Kirschbäume blühen. Außerdem gibt es zahlreiche Möglichkeiten zum Austoben: Auf dem Sportbereich könnt ihr Fußball, Rollhockey oder Streetball spielen, auch für Boule, Klettern und Slacklinen ist hier Platz. Zusätzlich findet im Bürgerpark regelmäßig ein Gebraucht-Fahrradmarkt statt.

11

© Carolin Franz Bierchen und Boule an der Uniwiese

Rund um die Uniwiesen gibt es jede Menge Platz und befestigte Wege, um eine ruhige Kugel zu schieben und sich dabei ein kühles Kölsch von einem der zahlreichen Büdchen auf der Zülpicher Straße zu gönnen. Geht ihr die Zülpicher stadtauswärts entlang, gibt es auf der linken Seite der Uniwiesen außerdem einen richtigen, befestigten Bouleplatz hinter dem Chemie-Trakt der Uni. Dort trifft man oft auf Boule-Spieler*innen, die euch gerne auf eine Partie zum Mitspielen einladen. Platz zum Chillen gibt's dort natürlich auch genug.

NOCH MEHR SPORTLICHE TIPPS

11 Orte in Köln, wo ihr Tischtennis spielen könnt
Ihr habt Lust auf Tischtennis? Dann schnappt euch zwei Schläger und ab zur nächsten Platte – davon gibt's in Köln jede Menge.
Weiterlesen
11 Orte, an denen ihr umsonst und draußen Sport machen könnt
Boule und Tischtennis reicht noch nicht? Dann nehmen wir euch mit auf eine große, kostenlose Sportrunde durch Köln.
Weiterlesen